2006 – ten years + 2001 fifteen years after – Die Verkostungsnotizen nach dem Ranking (6) – Platz 46 bis 42

BY IN Prioratführer, Prioratjahrgänge, Prioratwein verkostet NO COMMENTS YET , , , , , , ,

Wir kommen nun zu den Weinen, die das Prädikat “Großer Wein” verdienen…

 

Platz 46/69 – Wein 46

Terres de Vidalba; Tocs; Priorat – Poboleda; 2006 rot;

14,5°; Grenache, Cabernet Sauvignon und Syrah aus der Weinbergslage Barranc de la Bruixa

 

Runde 1 (blind): Die Nase lässt aufhorchen, Offen und geschliffen. Ein Nasentier, springt förmlich aus dem Glas. Gothic pur. Sehr ausgewogen am Gaumen, elegant und sehr gut zu trinken. Viel Druck am Gaumen, sehr geschliffene Frucht, wirkt jung, aber emotional. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): feine, betörende Frucht an der Nase. Am Gaumen sehr frisch, feiner Extrakt, mittlerer Körper, feiner langer Abgang. 93 VP

Runde 2 (blind): Offene, anspringende und üppige Nase. Ist mir aber jetzt fast eine Spur zu aggressiv. Die Nase ist intensiv, aber etwas zu vordergründig. Aber auf hohem Niveau gemeckert, dennoch ein Wein, der viel Spaß macht. 95+ Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Feine Nase, rote Frucht, am Gaumen frische Frucht, dichter Extrakt, schön zu trinken. 93 VP

Runde 3 (offen): die Nase hat sich eingeschliffen und ist heute sehr angenehm und einnehmend, ohne Radau zu schlagen. Am Gaumen ausgewogen und nicht auf dem Höhepunkt seines Weges. Aber heute wunderbar zu trinken und besser als die Flasche in der Tocs Vertikale. Am Gaumen intensiv und mit viel Mineralik bei dunkler reifer Frucht. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen): Offene, sehr betörende Nase. Am Gaumen jugendlich, rote und schwarze Frucht, schöne Mineralik, extraktreich mit Tannin, bestätigt die 2 blinden Durchgänge. 93 VP

 

97+; 95+; 96+ Th.; 93; 93; 93 VP = 94,5+++/100 = 95/100 Th.

 

 win_20161103_122221

 

Wein 47

Bodegas B.G:; Fra Fort; Priorat – Gratallops; 2006 rot;

14°

 

Runde 1 (blind): Sehr offene Nase, ansprechend und sexy. Komplexe, dunkle Frucht. Ein Riechtraum, der sich immer mehr öffnet. Am Gaumen mittlerer Körper und enorm viel Schiefer. Wirkt noch sehr jugendlich – aber was für ein Potential… 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 1 (blind): Dichte, frische Frucht, feine Würze, betörend. Am Gaumen feine, dichte Frucht, schwarzer Wein, präsente Säure. Bleibt lang am Gaumen haften. 93 VP

Runde 2 (blind): Offene, sehr anspringende Nase. Riesenpotential. Aber eine Spur langweiliger als am ersten Tag. Sehr mineralischer Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dichte Frucht, feines Parfum, schöne Würze, am Gaumen zupackend, feine Säure, schöne Mineralik, feiner Extrakt. 93 VP

Runde 3 (offen): Immer noch groß, aber nicht mehr so druckvoll und vielschichtig. Der mineralische Nachhall bleibt, dazu röstige Noten. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen): Betörende mineralische Nase, würzig und sehr animierend. Am Gaumen dichte Frucht, feiner Extrakt, schöne Schiefermineralik, langer Abgang. Sehr schön entwickelt und besser als die Flaschen, die ich schon früher getrunken habe. 93 VP

 

97+; 96+; 95+ Th.; 93; 93; 93 VP = 94,5+++/100 = 95/100

 

 win_20161103_121919

 

 

Platz 44/69 – Wein 31

Celler de l´ Abadia; Clos Clara; Priorat – Gratallops; 2006 rot;

15°

 

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit schönem Funkeln. Kirschig vanillige Nase, recht offen. Intensiv und üppig. Leicht komplex, aber sehr kühl und frisch. In Harmonie und mit sehr gutem Trinkfluß. Baut Druck auf, schokoladige Noten auf süßer reifer Frucht. Gefällig. Langer, mineralischer Nachhall. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Dichte Nase, tief, feinste Schokolade, am Gaumen dichte Frucht, betörend, vielschichtig, sehr lang. 94+ VP

Runde 2 (blind): Kann in der Nase zulegen, wird tiefer und vielschichtiger, schokoladige Aromatik, fast schon betörend. Am Gaumen eher unverändert, legt aber an Komplexität zu. 95+ Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Dichte, sehr betörende Nase, am Gaumen konzentrierte Frucht, sehr dicht, feiner Extrakt und feines Tannin, für eine höhere Bewertung fehlt mir die Eleganz. 94+ VP

Runde 3 (offen): Legt weiter zu, sehr nobel heute in der Nase wie auch am Gaumen, wunderbar trinkig und tief. Traumhafte Länge. Hat sich sehr stark verbessert, betörend und deutlich spannender. 96+/100 Th. Großer Wein..

Runde 3 (offen): Wunderbar betörende sehr elegante Nase. Am Gaumen dichte rote Frucht mit feinem Extrakt und feinem Tannin. Hat noch Reserven. 94+ VP

 

94+; 95+; 96+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 94,5++++++/100 = 95/100

 

 win_20161104_103031

 

Wein 56

Pasanau Germans; Finca La Planeta; Priorat – La Morera de Montsant; 2006 rot;

14,5°

 

Runde 1 (blind): Schwarzrot. Leicht offene Nase, noble Aromen, nobles Holz, schwarze Tapenade, Brombeere und Schwarzkirsche, griffige Schieferplatten, kleines schwarzes Biest, zeigt noch ein wenig die Zähne im Abgang. Wird mit viel Luft runder und besser. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Dichte rote Frucht, feine Schiefermineralik. Legt mit Luft deutlich zu, wunderbarer Duft. Am Gaumen sehr dichte süße Frucht, feiner Extrakt und feines Tannin. 94+ VP

Runde 2 (blind): Sehr schwarze Nase, Grillkräutermix, schwarze Tapenade. Viel Biß. Am Gaumen dann eine überraschend süße Frucht, trinkig und mit schöner Mineralik. Unverändert zur ersten Runde. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Betörend dichte Nase, dunkle Schokolade, am Gaumen reichlich Tannin, dichte süße Frucht, sehr extraktreich, noch zu jung. 94+ VP

Runde 3 (offen): Die Kräuternoten sind weiterhin sehr dominant, immer noch viel Biß, ein Charakterkopf, der nicht im Mainstream badet. Viel Extrakt und eine schöne Länge. Ein Wein für Freaks. 95+/100 Th. Großer Wein

Runde 3 (offen): Sehr betörende Nase, leicht süßliche Frucht, Vollmilchschokolade, vielschichtig, wandelt sich dauernd und schwankt von einem Extrem ins andere. Am Gaumen süße Frucht, präsente Säure, Schiefermineralik, sehr extrakt- und tanninreich. Ein Wein für Priorat-Freaks. 94+ VP

 

95+; 95+; 95+ Th.; 94+; 94+; 94+ VP = 94,5++++++/100 = 95/100

 

 win_20161104_103230

 

Platz 43/69 – Wein 64

Cims de Porrera; Cims „Classic“; Priorat – Porrera; 2001 rot;

14,5°; Aus Trauben von hundertjährigen Reben der Mitglieder der Genossenschaft von Porrera; Fl.N° 32.667 von 36.000

 

Runde 1 (blind): Leicht offene Nase, schokoladig und kräuterig. Öffnet sich am Gaumen immer mehr und zeigt Frische. Am Gaumen zunächst verhalten, kommt dann aber mehr und mehr durch die Hintertür. Sanfter, schöner Nachhall. 93/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Nase öffnet sich ganz langsam, baut sich mit Luft dann aber sehr schön auf, am Gaumen sehr fein, harmonisch und elegant, 95 VP

Runde 2 (blind): Legt in der Nase noch etwas zu, wird intensiver. Sehr schön. Entwickelt sich gut. 94/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 2 (blind): Feine, sehr intensive Nase, am Gaumen sehr harmonisch, elegant, wunderbar zu trinken. 96 VP

Runde 3 (offen): Hat sich wunderbar entwickelt, offener in der Nase und dazu sehr elegant und ausgewogen am Gaumen. Hat an Tiefe zugelegt und hat noch immer diesen wunderbar sanften Nachhall. Legt mit Luft immer mehr zu Wandelt sich ständig und wird vielschichtiger. Furiose Entwicklung. 96/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen): Sehr feine und elegante Nase, am Gaumen pure Eleganz, sehr sanft und schlank, macht sehr viel Spaß und trinkt sich hervorragend. 95 VP

 

93; 94; 96 Th.; 95; 96; 95 VP = 94,833/100 = 95/100

 

 win_20161103_113036

 

Platz 42/69 – Wein 5

Arrels del Priorat; La Guinardera; Priorat – Gratallops; 2006 rot;

14,5°; 15 Jahre alte Grenache Noir Reben aus der gleichnamigen Einzellage; 12 Monate Ausbau im gebrauchten Barrique aus französischem Holz. 3.300 Flaschen.

 

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalspurpur. Offene Nase, messerscharf. Rostige Himbeeren deuten auf Grenache hin. Enorme Frische. Die üppige Explosion der Aromen am Gaumen treibt mir die Tränen in die Augen. Süße reife Grenachefrucht, sehr elegant, aber auch kugelrund, ein Glaskugeln – Spiel. Langer eleganter schokoladiger Nachhall. Ein Gänsehaut machendes Monster. Eher Kieselsteine als Schiefer. Espectacle? 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Grenachealarm! Heute zeigt sich etwas mehr Stein, immer noch hängt die Nase etwas für höchste Noten. Am Gaumen ist der Wein nach wie vor sehr üppig, aber er ist heute mehr vom Stein geprägt. Dennoch, was für eine geniale Flasche. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen): Wunderbar zu trinken trotz nicht ganz offener Nase, am Gaumen enorm ausgewogen und harmonisch, Kraft und Tiefe, explosiv und zugleich elegant bei vollem Körper, ein verführerischer Erlebniswein, auch wenn er heute braver und runder wirkt als in den Blindrunden. Grenache vom Schiefer auf hohem Niveau. 96/100 Th. Großer Wein

Runde 1 (blind): Startet von der Nase her eher verhalten, dann eine Wagenladung voll schwarze Johannisbeere. Am Gaumen frische schwarze Frucht, präsente Säure, Fleischbrühe, Kräuter. 93 VP

Runde 2 (blind): Startet heute mit einer sehr schiefermineralischen Nase, nur ganz feines Cassis wahrnehmbar, komplett anders als am Abend zuvor . Am Gaumen heute elegant, feine schwarze Frucht, schöne Mineralik, präsente Säure, schöner mittellanger Abgang . 92 VP

Runde 3 (offen): Heute wieder die volle Ladung schwarze Johannisbeere an der Nase, baut sich mit viel Luft und viel Zeit aber wunderbar im Glas auf, auch am Gaumen schwarze süße Frucht, feine Mineralik, extraktreich, leichte Steigerung im Vergleich zu 2.Runde. 93 VP

 

98+; 97+; 96 Th.; 93; 92; 93 VP = 94,833++/100 = 95/100

 

win_20161026_124401

 

 

 

 

So, what do you think ?