Blindverkostung 4 * 2007, 3 Prioratweine und 1 Montsant

BY IN Montsantwein verkostet, Prioratwein verkostet, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot NO COMMENTS YET , , , , , , , ,

Diese Blindverkostungsnotiz stammt bereits vom Oktober 2010, ich hatte die vier Flaschen in die Oberpfalz zum Bayerntalk Languedoc – Roussillon mitgenommen, um dort im Anschluss an die Probe mit Klaus-Peter Werner gemeinsam einen ersten Blindtest zu machen.

Auch Wolfgang Söllner probierte die Weine, allerdings “nebenbei” während des Küche-Aufräumens, er gab keine Noten ab, aber anhand des Lächelns auf seinem Gesicht konnten wir unschwer seine Begeisterung, besonders zu zwei Weinen ablesen.

Ich habe die Weine dann am Folgetag in Bernburg erneut blind verkostet und danach in Ruhe offen die Flaschen weiterbeobachtet.

Warum ich erst jetzt darüber schreibe? Nun, manches will man erst mal in Sack und Tüten bringen, bevor man damit an die Öffentlichkeit geht…

Wein 1, Tag 1

Etwas ungewöhnlicher Duft, offen und recht vielschichtig, die Nase verheißt viel Gutes, am Gaumen dann aber erst einmal eine fast beißende Mineralik und sehr fruchtbetont, nicht ganz zur exotischen Nase passend. Schattenmorelle, rote Johannisbeere und ein Strauß exotischer Blumen. Langer Nachhall. Insgesamt noch etwas unharmonisch, der Wein braucht noch etwas Zeit. Im Moment ist die Säure noch sehr dominant, aber wenn sich das einbindet, kommt ein exzellenter Wein in einem sehr modernen Stil zum Vorschein. 93+/100

91+ VP

Wein 2, Tag 1

Es beginnt mit einer dichten, sehr fruchtbetonten Prioratnase, die immermehr aufmacht, am Gaumen sogleich harmonisch und klassisch großes Priorat. Der Wein wirkt für 2007 schön kühl, hat eine tolle Balance und macht vom ersten Probieren an sehr viel Spaß. Er zeigt die typische Llicorella-Mineralik, hallt lange nach und macht sofort Lust auf mehr. Er wirkt recht elegant, fast finessebetont und lebt von einer reifen, aber nicht zu süßen Frucht. Großer Wein. 96+/100 Th.
Muss ich für meine Selektion haben…

95+VP

Wein 3, Tag 1

Was ist das für ein betörendes Nasentier?! Das ist ein Wein, den ich am Liebsten bereits mit der Nase aufsaugen möchte, ein perfekter, sehr vielschichtiger Duft, das Priorat in allseinen Facetten strömt aus dem Glas. Bei der Nase kann ich nichts abziehen, das ist Begeisterung pur. Am Gaumen kommt die typische Jahrgangssüße der ganz großen 2007er, er wirkt verspielt und neckisch am Gaumen, zeigt dann aber auch Frische und eine grandiose Tanninstruktur. Viel Finesse und Tiefe. Man hat das Gefühl, einen kühl-warmen Sommerwind an der Kehle zu spüren. Zählt sicher zu den ganz Großen des Jahres und gehört für mich in die Kategorie der Weltklasseweine. 98+/100 Th.

96+ VP

Wein 4, Tag 1

Nochmals eine sehr anspringende Nase, sehr feminin und zärtlich, aber auch mit betörender Llicorella-Mineralik. Auch am Gaumen setzt sichdieser feminine Eindruck fort, aber diese Frau hat auch Kraft und Ausdauer. Sehr sportlicher Wein, aber auch für die größeren Wettkämpfe gedacht. Feiner, sanfter Nachhall. Da ich diesen Stil sehr schätze, gibt es erneut große 96+ Th.

93+ VP

2. Blindverkostung nach dem Ranking

Wein 1, Tag 2

Noch immer etwas unausgewogen und mit deutlich dominierender Säure.
Gegenwärtig wenig Trinkspaß vermittelnd, aber mit einem Potentialauf eine lange Lagerung. Das Tannin ist fein und die Aromen zeugen von einem durchaus komplexen Wein. Sehr gute 92+/100 Th.

Wein 4, Tag 2

Tolle Mineralik, noch immer eine wunderbare Nase und sehr finessebetont. Die Mineralik ist heute aber der fast beißende Eindruck, den man hat, wenn man an erzhaltigen Schiefern leckt. Der ganze Rest am Gaumen zeigt, dass alle Ampeln auf Grün stehen. Großer Wein 95+/100 Th.

Wein 2, Tag 2

Hier verliere ich keine großen Worte, der Wein steht nach wie vor so betörend im Glas und spielt so verführerisch am Gaumen wie am ersten Tag. Große 96+/100 Th.

Wein 3, Tag 2

Auch dieser Wein bestätigt seine Ausnahmestellung. Das könnte man jeden Tag so trinken, aber irgendwann heben wir dann völlig ab… 98/100 Th.

Offene Nachverkostung am 3. Tag

Wein 1, Tag 3

Coca I Fito; Coca I Fito; Montsant – Marca; 2007 rot

50% Syrah, 30% Grenache, 20% Samsó (Carignan), 12 Monate in neuer amerikanischer und französischer Eiche ausgebaut, medium getoastete Fässer. 14,5° Sehr schönes Etikett mit “Enthält Sulfite” in 9 Sprachen…

Der erste Wein, der mir begegnet, wo auf dem Etikett eine Empfehlung der dazu passenden Musik abgedruckt ist…
“Body & Soul” vom Billy Taylor Trio

Heute am dritten Tag sind alle Komponenten besser miteinander verwoben, auch die Säure ist jetzt nicht mehr so dominant. Insgesamt trinkiger, aber zugleich auch glatter und mit weniger Grip. Nicht wirklich langweiliger, aber dennoch mit weniger Spannung. Vergleichbar mit dem jungen Revoluzer, der mit Mitte 20 dann doch ans Geld verdienen zu denken beginnt, was ihn aber dennoch nicht zum Spießer werden läßt… Sehr guter Wein 92/100 Th.

93+; 92+; 92 Th = 92,33++ Th; 91+ VP = 91,67+++ =
92/100 Sehr guter Wein.

Wein 4, Tag 3

Celler Prior Pons (Escoda Rivero); Isaral; Priorat – La Vilella Alta; 2007 rot

Grenache, Carignan und Cabernet Sauvignon von 10 bis 60 Jahre alten Reben. 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche. 14,5°

Unverändert zum 2. Tag. Sinnliche und sportliche Weiblichkeit. Große 95+/100 Th.

96+; 95+; 95+ Th = 95,33+++ Th; 93+ VP = 94,17++++ =
94/100 Exzellenter Wein

Wein 2, Tag 3

Celler Prior Pons (Escoda Rivero); Prior Pons; Priorat – La Vilella Alta; 2007 rot

Grenache, Carignan (beide alter als 55 Jahre), Cabernet Sauvignon; 12 Monate in neuen Fässern aus französischer Eiche ausgebaut, 15°, 2.700 Flaschen.

Unverändert ein großer Schmeichler, der wunde Seelen tröstet und sein Amt ernst nimmt. Ein Wein wie die pure Lust am Leben.
96+/100 Th.

96+; 96+, 96+ Th = 96+++ Th; 95+ VP = 95,5++++ =
96/100 Großer Wein.

Wein 3, Tag 3

Celler dels Pins Vers; La Fuina; Priorat – El Molar; 2007 rot

Die Musterflasche hat kein Rücketikett mit weiterführenden Angaben.
Alles Wissenwerte zum Weingut steht aber auch seit Jahren im Prioratführer. Nach einem exzellenten Einstieg und einem genialen 2006er jetzt ein neuer Streich…

Der Wein steht auch am dritten Tag wie eine Eins. Auch wenn er länger reifen kann, so sollte man sich diese üppige Verführung in der Jugend wenigstens einmal gönnen… Man muss dabei keinen One-Night-Stand draus machen sondern kann sich viel Zeit bei der Liebe gönnen.
Weltklasse. 98+/100 Th.

98+; 98+; 98+ Th = 98+++ Th; 96+ VP = 97++++ =
97/100 Weltklassewein.

Isaral, Prior Pons und La Fuina gibt es natürlich als Konsequenz aus dieser Verkostung ab sofort auch in meiner Prioratführerselektion.

So, what do you think ?