Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (7)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Hier noch ein paar unkommentierte Fotos vom Klettersteig Rocher de l´ Envers in St.-Vincent-de-Mercuze. (Für jeden, der sich mehr dafür interessiert, empfehle ich meinen neuen Klettersteigführer, an dem ich arbeite und wo es deutlich mehr Fotos und eine Beschreibung zu diesem Steig und etwa 100 Weiteren geben wird.)              

CONTINUE READING …

Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (6)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Freitag… Ich habe sehr gut und fast bis um 09.00 Uhr  geschlafen. Nach dem Frühstück fahre ich zunächst die steile, abenteuerlich enge Bergstraße wieder hinab, um nichts von der Fahrt durch die Cluse des Hôpitaux zu verpassen, jenem Engtal, in das ich am Vortag vom Klettersteig hinunter geschaut habe. In Belley halte ich, um ein

CONTINUE READING …

Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (5)

BY IN Essen und Trinken hält Leib und Seele beisammen, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , , ,

Machen wir weiter mit den Fotos zur Via Ferrata La Guinguette von Tenay-Hostiaz Blick auf Tenay Es dauert nicht lange, da wird es schon richtig spannend. Es ist schon hier ausgesetzt, auch wenn die Bäume im Weg „Sicherheit“ vortäuschen. Ein Blick zurück – ich habe zwei Verfolger, die ich gern näher an mich heran lasse,

CONTINUE READING …

Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (4)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Es ist Donnerstag und ich bin noch im Jura. Jetzt aber endlich den Klettersteigen entgegen… Ich muss natürlich in Villemotier anhalten, um dort ein Brot zu kaufen. Die Brote von Villemotier gehören für mich seit vielen Jahren schon zum Pflichtprogramm, wenn ich hier lang komme, für mich mit die Besten in ganz Frankreich. Ich entscheide

CONTINUE READING …

Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (3)

BY IN kein Priorat - Montsant, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Didier Grappe kenne ich bereits seit etlichen Jahren, anfangs war er einer von vielen guten Winzern im Jura, die den Halt lohnten. Für das Jura ist er einer der Pioniere in der konsequenten Naturweinszene und somit geriet er mehr und mehr in den Fokus der Freaks. Im Gepäck für die Urlaubstour habe ich auch einen

CONTINUE READING …

Einmal in die Alpen 2016, ein Reisetagebuch (2)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Mittwoch morgen in den nördlichen Vogesen, ich habe auf Urlaubsmodus um geschalten und so stört es mich auch nicht, dass ich bereits in Raon l´ Etape auf einen Umweg wegen einer Straßensperrung geschickt werde, die Landschaft ist schön, die Strecke für mich neu und es gibt was gucken, obwohl das eben kein Urlaubsgebiet für mich

CONTINUE READING …

In Memoriam 2016 – Einmal ins Priorat (und nicht wieder zurück) – (14)

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET

Die Nacht der Minen ist ein ganz hervorragender Fira-Auftakt, zwar hat nicht jeder Winzer seine ganz großen Weine am Start, aber man bekommt einen guten Überblick über das Sortiment der Winzer. Und es gibt etliche Highlights. Casa Gran del Siurana verzichten auf das Vorstellen ihres ganz kleinen GR-174, zeigen aber dafür einen neuen Superwein aus

CONTINUE READING …

In Memoriam 2016 – Einmal ins Priorat (und nicht wieder zurück) – (13)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET

Der Samstag beginnt für mich in Cornudella beim Bäcker – Mails checken, diverse Lebenszeichen geben und einige Anfragen beantworten. Toni von Solà Classic fragt mich, ob ich mit ihm auf die Alimentaria nach Barcelona fahren würde. Ich antworte ihm, dass ich bereits im Priorat angekommen bis und schwupps habe ich eine Einladung für heute Abend

CONTINUE READING …

In Memoriam 2016 – Einmal ins Priorat (und nicht wieder zurück) – (12)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Einmal mehr Andorra… Der obligatorische Stopp auf dem Dach der Tour – wie zu sehen ist, mit in diesem Jahr noch ungewöhnlich viel Schnee… – die letzten Fotos für dieses Reisetagebuch…             Dieses Jahr jedoch wird nur noch das Auto in Andorra glücklich… Der Preis für 95er Super = 1,005

CONTINUE READING …

In Memoriam 2016 – Einmal ins Priorat (und nicht wieder zurück) – (11)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET

Der Freitag beginnt unbeständig. Den ganzen Tag über wird es immer wieder regnen, mal nur kurz und kräftig, mal leicht, aber anhaltend. Europe in the rains…   Die Entscheidung ist klar – Richtung Pyrenäen und als es dort genau so ist, heißt es: Richtung Priorat!   Kurz hinter Baraqueville ist die neue N88 erreicht, die

CONTINUE READING …

In Memoriam 2016 – Einmal ins Priorat (und nicht wieder zurück) – (10)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET

Ich fahre nach dem Klettersteig in Rousses weiter, neue Aufgaben könnten schon nahe Millau warten. Aber dann beginnt es zu regnen, erst wenig, dann im Laufe der Zeit immer mehr. Eine Bushaltestelle muss nun für das inzwischen verspätete Mittagspicknick herhalten. Später in der Jonte-Schlucht sind nur sehr wenige Geier zu sehen. Das Wetter lockt nicht

CONTINUE READING …