Das “1. Coswiger Priorat – Nasenfestival” – Gigantische 2009er – Probe (1)

BY IN Prioratjahrgänge, Weinverkostungen NO COMMENTS YET ,

Vorab – ich habe seit der Zeit der Verkostungen für den Prioratführer schon unwahrscheinlich viele tolle Proben zusammen stellen dürfen und schon so manches Mal dachten die, die nicht selbst dabei waren, wir würden gehörig am Rad drehen – zu unwahrscheinlich und märchenhaft klinge das alles…

Nur diese 2009er Probe ist so unglaublich toll auf hohem Niveau gewesen, dass ich jetzt noch beim Schreiben des Protokolls jedesmal Gänsehaut bekomme. Das gab es dann so bislang doch noch nie! Weine auf einem Niveau, dass man ehrfürchtig wird oder vor Freude weinen möchte, was uns die geballte Mannschaft der hier vertretenen Winzer in die Flaschen gezaubert hat.

Darf man nach so einer Probe einfach wieder zur Tagesordnung übergehen? Kann man das überhaupt? Schrauben sich Erwartungen an Künftiges nicht immens nach oben? Können wir uns vor Augen führen, dass wir vielleicht an einem außergewöhnlichen, so nicht wiederholbaren Ereignis Teilhaber geworden sind?

Diese Probe macht Angst, aber sie macht auch unwahrscheinlich glücklich und dankbar…

Schon bei der Arbeit des Doppelt – Dekantierens deutete sich Immenses an, was hier auf uns zukommen würde. Rolf musste nach halb getaner Dekantier-Arbeit erst einmal aufgeben, er konnte nicht mehr… Was da aus den Flaschen kam, schien seine Nase bereits zu überfordern.

Wir mussten tapfer sein und ab dem ersten Flight darauf gefasst ein, dass wir es mit Ausnahmeweinen aus einem Ausnahmejahrgang zu tun bekommen werden. Verhalten zu bewerten anfangen war nicht möglich, konnte doch bereits von Anbeginn sonstwas in die Gläser geraten…

Hier beginnt das Protokoll zu einer wahrhaft gigantischen Probe, bei der sich nicht einmal die Winzer ärgern müssen, die auf den hinteren Plätzen gelangt sind. Anders gesagt, wer hier nur auf die Top 3 schielt, verpasst alles!!!

—————————————————————————————————————————

Am 18.10.2013 folgten den 2003ern 27 Weine des Jahrgangs 2009. Und was für Giganten sollten uns da in die Gläser fließen…:

2009er Probe

Montsant

Ficaria Vins – Pater – PG 2

Priorat – Bellmunt del Priorat
Mas d´ en Gil – Clos Fontá – PG 3-4

Priorat – El Molar
Agnès de Cervera – Argeles – PG 2
Agnès de Cervera – Kalos – PG 3-4
Portal del Priorat – Somni – PG 4

Priorat – Falset
Mas Martinet – Cami Pesseroles – PG 4-5

Priorat – Gratallops
Celler Devinssi – Mas de las Valls – PG 2
Balaguer I Cabre – La Guinardera – PG 2
Trossos del Priorat – Lo Mon – PG 2
Celler Cecilio – L´ Espill – PG 3
Trossos del Priorat – Pam de Nas – PG 3-4
Cal Batllet (Ripoll Sans) – Gratallops 5 Partidas – PG 4
Vinya del Vuit – Ocho – PG 5

Priorat – La Vilella Baixa
Terra de Verema – Triumvirat – PG 3

Priorat – La Vilella Alta
Bodegas Mas Alta – Artigas – PG 2
Bodegas Mas Alta – Cirerets – PG 3
Bodega Mas Alta – La Basseta – PG 4
Bodegas Mas Alta – La Creu Alta – PG 5

Priorat – Poboleda
Jordi Domenech – Clos Penat – PG 2-3
Burgos Porta – Mas Sinén Coster – PG 4

Priorat – Porrera
Cims de Porrera – Solanes – PG 2
Celler de l´ Encastell – Roquers de Porrera – PG 3
Cims de Porrera – Cims Classic – PG 4
Germans Duran – Trosset de Porrera – PG 4
Celler Cal Pla – Planots – PG 4

Priorat – Torroja del Priorat
Cal Batllet (Ripoll Sans) – Torroja Roncavall – PG 5

und als Pirat aus der DO Terra Alta
Edetaria – Edetaria – PG 2


PG 1 – bis 15 €
PG 2- 15 – 25 €
PG 3 – 25 – 40 €
PG 4 – 40 – 60 €
PG 5 – 60 – 100 €

Die Weine wurden in kleine Minikaraffen, die nummeriert waren, portioniert und in Dreierflights blind serviert. Dabei wurden die Karaffen noch mal gemischt, d.h. die Trinkreihenfolge der Karaffen entsprach nicht der Nummerierung. Da ich aber nur 24 Minikaraffen zur Verfügung hatte gab es als ersten Flight die Weine -1, -2 und -3 direkt in die Gläser. Hier wußte nur Rolf Zippel Bescheid, der die Weine „sortiert“ hatte – er hatte aber hier generell drei Weine als ersten Flight genommen, von denen er vorher noch nie etwas gehört hatte.

So bekamen wir die folgenden Flights gemischt:
1. – Wein 1 – Glas -1; Wein 2 – Glas -2; Wein 3 – Glas -3
2. – Wein 4 – Karaffe 17; Wein 5 – Karaffe 21; Wein 6 – Karaffe 22
3. – Wein 7 – Karaffe 4; Wein 8 – Karaffe 8; Wein 9 – Karaffe 16
4. – Wein 10 – Karaffe 1; Wein 11 – Karaffe 20; Wein 12 – Karaffe 2
5. – Wein 13 – Karaffe 7; Wein 14 – Karaffe 14; Wein 15 – Karaffe 12
6. – Wein 16 – Karaffe 11; Wein 17 – Karaffe 15; Wein 18 – Karaffe 5
7. – Wein 19 – Karaffe 19; Wein 20 – Karaffe 3; Wein 21 – Karaffe 6
8. – Wein 22 – Karaffe 9; Wein 23 – Karaffe 18; Wein 24 – Karaffe 10
9.- Wein 25 – Karaffe 13; Wein 26 – Karaffe 23; Wein 27 – Karaffe 24

Danach wurde ein Ranking aus dem Durchschnitt der vier Verkoster:

Reinhard Pehnelt (RP) und Rolf Zippel (RZ) aus Dortmund
Klaus-Peter Werner (VP) aus Ulm
und Torsten Hammer (Th) aus Coswig/Anhalt (die beiden letzteren verkosteten für den Prioratführer)
erstellt, welches wie folgt aussah:

Platz 26 – Karaffe 2 – 94,25
Platz 26 – Karaffe 19 – 94,25
Platz 25 – Karaffe 22 – 94,375
Platz 24 – Karaffe 1 – 94,5
Platz 22 – Karaffe 24 – 95,25
Platz 22 – Karaffe 3 – 95,25
Platz 20 – Karaffe 21 – 95,5
Platz 20 – Karaffe 13 – 95,5
Platz 19 – Karaffe 20 – 95,75
Platz 18 – Karaffe 17 – 95,875
Platz 17 – Karaffe 10 – 96,25
Platz 16 – Karaffe 5 – 96,625
Platz 15 – Karaffe 15– 96,75
Platz 13 – Karaffe 18 – 96,875
Platz 13 – Karaffe 11 – 96,875
Platz 10 – Karaffe 6 – 97
Platz 10 – Karaffe 4 – 97
Platz 10 – Glas -2 – 97
Platz 8 – Karaffe 16 – 97,25
Platz 8 – Karaffe 7 – 97,25
Platz 7 – Karaffe 9 – 97,5
Platz 5 – Karaffe 8 – 97,75
Platz 5 – Glas -1 – 97,75
Platz 3 – Karaffe 23 – 98
Platz 3 – Glas -3 – 98
Platz 2 – Karaffe 14 – 98,25
Platz 1 – Karaffe 12 – 98,5

Am 2. Tag wurde nach dem Ranking rückverkostet und dabei aufgedeckt.
Anfänglich begleitete uns Andreas Koch aus Coswig, der auch am 9. Tag noch einmal einige Weine mit verkostete – da er aber keine komplette Runde dabei war, habe ich seine Noten hier zwar angefügt, aber nicht im Ranking berücksichtigt.

Alle Weine wurden nach der 2. Runde noch zwei Mal im Langzeittest von mir rückverkostet.
In den folgenden Postings kommen die Verkostungsnotizen zu den einzelnen Weinen nach dem Gesamtranking (Wein – nummer entspricht dann der Karaffennummer). Die Notizen der Mitverkoster werden nach dem Protokoll – Rücklauf ergänzt.

So, what do you think ?