Die Angebote der Prioratführerselektion: Blai Ferré I Just (Priorat; Gratallops)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 2 COMMENTS , , ,

Blai Ferré I Just; Gratallops

C/ Piró, 28

43737 Gratallops

Der Wein enthält Sulfite!

 

Ein absoluter Newcomer, der allerdings bereits einige Jahre nach seinem Önologiestudium Arbeitserfahrungen bei verschiedenen Winzern sammelte und seine Trauben als Traubenproduzent an andere namhafte Erzeuger verkaufte. Er arbeitet auch beim Celler Cecilio mit, als Schwiegersohn von August Vicent liegt es wohl auch nahe. 2007 ist sein erster eigener Wein, ein Joven ohne Holzeinsatz. Diesen hatte ich bereits in meiner Selektion – und dies nicht nur wegen der Talent- und Nachwuchsförderung. Da die Mengen jedoch gering sind, kann man meist nicht noch mal nachkaufen. Gegenwärtig biete ich den 2008er und ganz neu den 2010er an.

Inzwischen ist der Billo kein reiner Joven, die Hälfte des Weines wurde fünf Monate lang im gebrauchten Fass (3. Jahr) ausgebaut. Dadurch erhalten wir für den 2008er einen qualitativen Zugewinn. Der Wein hat sich seit der Abfüllung enorm gut entwickelt und bietet ein exzellentes Preis-Genuss Verhältnis. Der 2010er überraschte bereits in einer großen Blindprobe im Januar 2013.

 

Blai Ferré I Just; Billo; 2010 rot

14°; 35% Grenache, 35% Syrah; 20% Carignan; 10% Cabernet Sauvignon aus der Lage Mas del Billo in der Gemarkung Falset – 1999 gepflanzt.
Tag 1 (blind): Sehr ansprechende Nase, eine Blumenwiese und blühende Kräuter. Das vielschichtige Nasentier überzeugt aber dann auch am Gaumen, spielt dort und reizt ihn, macht schließlich eine Gänsehaut beim Schlürfen. Interessanterweise zeigt sich neben erzhaltigem Gestein auch eine Art Phosphornote. Spannender und einfallsreicher Wein. Alles so, wie es für einen großen Wein sein sollte. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 2: Üppige, offene und wahrhaft anspringende Nase, verführerisch in der Nase wie auch am Gaumen. Hier ist dem jungen Nachwuchstalent ein Meisterstück gelungen. Was für eine Überraschung beim Aufdecken und noch mehr, dass sich der Eindruck auch am 2. Tag derart bestätigt. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4: Bestätigt sich erneut, unglaublich tief und rund. Heute sehr harmonisch. Die großen Weine haben sich gefunden, aber er kann noch immer problemlos auf diesem Level mithalten.
96/100 Th. Großer Wein.

Tag 7: Inzwischen wirkt er etwas arg geglättet, aber er ist immer noch überragend gut, wenngleich auch heute nicht mehr groß. Insgesamt eine Offenbarung. 94/100 Th. Exzellenter Wein.
(01/2013)

 

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 16,00 €
Netto 13,45 € 21,33 €/l.

 

Billo 2010

 

Billo 2010 R

 

2 Comments

So, what do you think ?