Die Angebote der Prioratführerselektion: Bodega Puig Priorat – Vinedos de Ithaca (Priorat; Gratallops)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 2 COMMENTS , , , , , , , , ,

Bodega Puig Priorat (Vinedos de Ithaca); Gratallops

Roquer del Ros, Maset del Ros; Carretera T-710, (Falset a Gratallops) Km. 8,300

43737 Gratallops

Die Weine enthalten Sulfite!

 

Joseph Puig ist ein Tausendsassa in Sachen Wein, u.a. Eigentümer verschiedener Restaurants in Tarragona und Barcelona, Gründer und Manager von Torres in Chile, Verkaufsmanager für Export bei Torres, Inhaber des Delicatessen Shops und Autor verschiedener Bücher.
Tochter Silvia Puig, ca 30 Jahre alt, ist bereits als Weinmacherin und Önologin u.a. bei Magana in Navarra und Alion und Vega Sicilia im Ribera del Duero in Erscheinung getreten. Seit 1999 setzen beide ihren Traum einer eigenen Bodega im Priorat gemeinsam um.

Die Maxime, die Philosophie, die Botschaft sollte sein: WEIN IST SPASS; IST LIEBE; IST LEBEN… In jeder Flasche dieser teils sehr ungewöhnlichen wie auch seltenen Weine steckt eben diese Botschaft. Ich habe mich für einige Spezialitäten entschieden, die meist nur in sehr kleinen Mengen produziert werden, aber geeignet sind, echte “Aha”- Erlebnisse hervorzurufen.

Leider sind zunächst Joseph Puig und jetzt auch Silvia Puig aus dem Unternehmen ausgetreten, Silvia macht inzwischen ihre eigenen Weine in Miniauflage in Torroja del Priorat. Meine Restbestände, die ich hier noch anbiete, stammen aber alle noch aus der Zeit, als Silvia Puig als Önologin verantwortlich zeichnete.

 

 

Bodega Puig Priorat; Akyles; Priorat; 2009 rot;

15°; Trauben aus der Lage Maset del Ros; vinfiziert von Silvia Puig

 

Tag 1 (blind): Schwarzrot. Sehr frisch und offen, ein Nasentraum, parfümiert und nobel. Dunkle Aromatik bei mittlerem Körper, Druck zeigend. Beste Frische, voll und satt. Ein einnehmendes Wesen, aber noch extrem jung wirkend. 96+/100 Th. Großer Wein.

 

Tag 2 (blind): In der Nase heute offen und präsent. Gothic pur, erneut noch Massen an Tannin zeigend – eine Bombe am Gaumen. Druck, aber auch Eleganz und Finesse, beste Balance. Legt insgesamt deutlich zu, sehr sexy. Die Waldfee… 98+/100 Th. Weltklassewein.

 

Tag 7 (offen): In bester Harmonie, tief und elegant. Insgesamt unverändert. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 15 (offen): Elegant und mineralisch, sehr harmonisch. Schieferschlecken. Noch immer mit Reserven und gutem Tannin. 97+/100 Th. Weltklassewein.

(09/2018)

 

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 24,00 €

Netto 20,17 € 32,00 €/l.

 

Meine Flaschen stammen aus der Zeit, wo Silvia Puig noch das Unternehmen geführt hat und sind daher auch der in der Verkostung besprochene Wein. Nach der feindlichen Übernahme und dem Herausdrängen von Silvia Puig gelangten andere Flaschen des Akyles, z.T. mit identischem Etikett, zum Teil mit neuem Etikett auf den Markt (teilweise zu Schleuderpreisen und mutmaßlich aus späterer Konkursmasse), deren Inhalt nichts mehr mit dem ursprünglichen, von Silvia Puig gefüllten Wein gemein hat. Die Übernehmer scheiterten mit dem Projekt komplett und die komplette Kellerei wurde, nachdem sie einige Zeit unbenutzt war, verkauft. Es waren oder sind aber noch Flaschen eines Akyles 2009 in Umlauf, die mutmaßlich aus der Zeit nach der feindlichen Übernahme stammten. 

Der Wein meines Bestandes stammt noch aus der Zeit, bevor das Investorenkonsortium dort “zuschlug”.

 

Akyles 2009

 

Akyles 2009 R

 

Bodega Puig Priorat; El Joc dels Syrah (Odys + Seus); Priorat; 2008 rot (2 * 0,75 l);

Zwei für sich genommen große und viel Spaß vermittelnde Syrah – Weine, Odys von Kalklehmböden, Seus vom Llicorella – Felsen, beide Parzellen sind nur 10 Höhenmeter voneinander entfernt, beide wurden zur selben Zeit mit dem selben Syrah – Klon bepflanzt. Beide Parzellen wurden am selben Tag gelesen und gleich ausgebaut. Dennoch, die Unterschiede, die sich einzig auf den Boden zurückführen lassen sind so enorm, dass man mit dem großartigen Ausgangsmaterial in 2008 beschloss, diese beiden Weine zu separieren und jeweils extra abzufüllen. Von beiden gibt es nur 240 Flaschen, beide kommen zusammen in einem kleinen 2er Luxus-Set heraus und sollen den Trinker zum Spielen verleiten.
Natürlich sind beide Weine schon so groß, dass jeder für sich genommen, mindestens 95+/100 Th. verdienen müßte, aber man wird schließlich eingeladen, im eigenen Glas aus beiden Flaschen verschiedene Blends auszuprobieren und einmal selbst Önologe zu spielen.
Was dann passiert, ist tatsächlich ganz großes Kino, Horizont erweiternd und ersetzt dem Weinfreak die Spielzeugeisenbahn. Vergnügen garantiert. (04/2011)

Der überwiegende Teil der 240 Sets ist bereits zwei Wochen nach Beginn verkauft gewesen, mir gelang es aber, eine kleine Partie davon für meine Prioratführerselektion zu bekommen.
Und mittels eines gemeinsamen Flasche – Verkostungsprojektes kann dann gemeinsam interaktiv “gespielt” werden, an einem vorgegebenen Wochenende, wo dann auch Josep (der ja deutsch spricht, liest und schreibt) und Silvia moderierend dabei sein werden. Somit besteht die Chance, an verschiedenen Orten zeitgleich zu experimentieren und sich darüber, auch mit den Machern auszutauschen.
Wer dabei sein will, der sollte sich sein Set Odys + Seus recht schnell sichern.

Auch bei der 2008er Blindprobe im Juli 2011 konnten beide Weine jeder für sich Größe beweisen und taten das eindrucksvoll, hier habe ich auch schon mal gemischt und den daraus resultierenden Spaß genossen, wer es ausführlicher lesen mag, der schaue in den entsprechenden Berichten auf meinem Blog nach.

Endranking der Probe vom Juli 2011 für den Prioratführer: Platz 12 von 26 Weinen.
Bodegas Puig Priorat; Odys; Priorat – Gratallops; 2008 rot
95+; 95+; 95+; 95; 95 = 95+++ = 95/100 Th. Großer Wein.

Endranking der Probe vom Juli 2011 für den Prioratführer: Platz 10 von 26 Weinen.
Bodegas Puig Priorat; Seus; Priorat – Gratallops; 2008 rot
94+; 96+; 95+; 96+; 96+ = 95,4+++++ = 95/100 Th. Großer Wein

Zur jetzigen 10 years after Probe überraschten beide Weine mit einer grandiosen Entwicklung:

Platz 16/45

Bodega Puig Priorat; Seus; Priorat – Gratallops; 2008 rot

15°; 100% Syrah vom Schieferboden.

 

Runde 1 (blind): Dunkle noble Nase, noch etwas verschlossen. Reife Frucht, sehr angenehm. Noch immer sehr frisch und kühl. Elegant und ausgefeilt bei leichtem Körper, baut Druck auf. Viel Schiefer, wirkt noch extrem jung. Recht subtil in seinen Facetten. Braucht Zeit. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Sehr feiner, animierender Duft, dunkle Schokolade, dicht und sehr genial. Am Gaumen sehr dicht, geniale Frucht, sehr feiner Extrakt, 94+VP

Runde 2 (blind): Immer noch unverändert. Steinbeißer vom Feinsten. Braucht noch einiges an Zeit. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Sehr betörende Nase, dunkle Schokolade, feine Würze. Am Gaumen dicht mit feiner Frucht, feiner Extrakt, mineralisch, leicht salzige Noten, langer Abgang. 94+ VP

Runde 3 (offen): Schwarzrot und blickdicht, öffnet sich heute gehörig. Kühle Noblesse, eine Tiefe, die sprachlos macht, würziger Schnüffelstoff. Und auch am Gaumen macht er heute eine Gänsehaut. Syrah vom Feinsten, geschliffen und von brutaler Aromentiefe. Schwarz als Leitmotiv. Macht einen regelrechten Sprung. 97+/100 Th. Weltklassewein. 

Genial mineralische und sehr betörende Nase, ein einziger Schiefertraum – ganz groß! Am Gaumen sehr elegant und balanciert mit wunderbarer Würze, dichte, tief betörende Mineralik, flüssiger Schiefer, vielschichtigst, wandelt sich dauernd, bleibt genial lange am Gaumen haften, hat noch weiteres Potential. Genial! Macht heute Gänsehaut! 97+ VP

(10-11/2018)

 

Platz 10/ 45

 

Bodega Puig Priorat; Odys; Priorat – Gratallops; 2008 rot;

15°; 100% Syrah vom Flußkieselboden.

 

Runde 1 (blind):: Dunkle, parfümierte Noten, ausgewogen und im Lot. Tiefe, dunkle Noten am Gaumen. Druck am Gaumen ohne Ende. Sehr kühl, sehr nobel und schwarz. Leichter Körper mit schwarzer Seele. Muß sich noch richtig öffnen. 96+/100 Th. Großer Wein.

Betörend mineralische Nase, sehr dichte schwarze Frucht, dunkle Schokolade. Am Gaumen dichte reife Frucht, betörende Mineralik, salzige Noten,sehr betörend, Weihnachten, genialer Stoff! 96+VP.

Runde 2 (blind): Noch immer parfümiert und schwarz. Unverändert. 96+/100 Th. Großer Wein.

Sehr elegante und betörende Nase. dunkle Schokolade, sehr feine Würze. Am Gaumen dichte Frucht, Schokolade, etwas Kaffee, betörend langer Abgang. 96+ VP

Runde 3 (offen): Betörend in der Nase und hernach auch am Gaumen. Legt heute deutlich zu und fährt die großen Geschütze der Leidenschaft auf. Große Kunst! Hat sich hervorragend geöffnet und ist in vollendeter Harmonie wunderbar zu trinken. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Betörend offene Nase mit feiner Mineralik und schöner Würze. Am Gaumen sehr feine Würze, dichte Frucht, welch betörende Mineralik, genial und harmonisch. Ein Knaller mit Potential. 97+ VP

(10-11/2018)

 

 

Nur noch 1 Flaschen – Set vorhanden!

Preis pro Set (2 Flaschen á 0,75 l) (incl. 19% MwSt.) 90,00 €

Netto 75,63 € 60,00 €/l.

 

Odys 2008

 

Odys 2008 R

 

Odys Panal

 

Seus 2008

 

Seus 2008 R

 

Seus Llicorella

 

 

2 Comments

So, what do you think ?