Die Angebote der Prioratführerselektion: Celler Cecilio (Priorat; Gratallops)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 4 COMMENTS , , , ,

Celler Cecilio; Gratallops

C/ Piró, 28

43737 Gratallops

Die Weine enthalten Sulfite!

 

Das kleine, familiäre Weingut von Cecilio Vicent wurde bereits 1942 gegründet. Der Celler Cecilio war das erste Weingut, welches die Bezeichnung DO Priorat nach dessen Gründung im Jahre 1954 führen durfte.

Lange Jahre beschränkte man sich auf den Fassweinverkauf… Viele kauften die Weine der Familie Vicent gern en Vrac und selbst heute, in einem total modernisierten, erneuerten Keller ist nach wie vor „Platz“ für diese traditionelle Verkaufsform. Bei meinem ersten Besuch 1999 im Celler Cecilio wurde ich völlig erstaunt angeschaut, als ich sagte, ich möchte ein paar Flaschen Wein kaufen, um sie mit nach Deutschland zu nehmen…

Inzwischen hat sich auch hier viel verändert, mit Tochter Raquel und Schwiegersohn Blai arbeitet eine junge Generation an der Seite von August Vicent und auch die Weine werden immer spannender. Die gastfreundliche Art, Besucher zu empfangen hat sich jedoch keinesfalls verändert – ein Besuch bei diesem traditionellen Familienweingut ist immer ein „Pflichttermin“.

 

Celler Cecilio; Negre; Priorat; 2010 rot; 

14°

Tag 1 (offen): Offene, opulente Nase, sehr animierend, auch am Gaumen. Dunkle Aromatik, sehr ausgewogen und harmonisch, voll. Langer Nachhall mit samtenem Tannin. Wie bereits in der letzten großen 2010er Probe ein sehr schöner Wein mit sehr gutem PGV. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 2 (offen): Was ist das für ein geiler „kleiner“ Wein, der so sexy, offen und opulent ist… Weinopium… Am Gaumen eine Mineralik und ein Tannin, die zwar etwas spröde wirken, aber in seiner Gesamtheit ist da viel Erotik. Unverändert in der Qualität zu Tag 1. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4 (offen). Unverändert zur 2. Runde. Wunderbarer kleiner, großer Wein. 95+/100 Th. Großer Wein.

Blind 1. Runde: Fast blickdichtes Schwarzrot, noch leicht verschlossen wirkend, bleibt wie eine Kugel dicht. Sehr fruchtig und mit krasser Mineralikfaust, aber alles im Lot und harmonisch. Kirsche und Schiefer, explodiert am Gaumen leicht. Intensiver mineralischer Nachhall. Sehr kühl, aber knisternd. Will unbedingt viel Luft. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 2: Noch immer recht verschlossen und einer Kugel gleichend. Unverändert zur ersten Blindprobe. Kirsche und Schiefer, sehr mineralisch, aber auch gut zu trinken. Kühl. Kommt nicht so ganz aus sich raus. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Beim Zusammenstellen der Notiz stelle ich hier zwei Gesichter fest… – unbedingt darauf warten, das die Nase sich öffnet, sonst vergibt man sich ein Erlebnis. Luft hilft.

(09/2015)

Leider ausgetrunken!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 15,00 €
Netto 12,61 € 20,00 €/l.

 

Cecilio Negre 2010

 

Celler Cecilio; Negre; Priorat; 2011 rot;

14° 

Tag 1 (blind): Sehr dunkles Rot mit funkelndem Kern. In der Nase noch recht verschlossen. Am Gaumen eine reife, süße, grenacheorientierte Frucht, Himbeeren und helle Kirschen. Volle sanfte Aromatik, sehr harmonisch und elegant. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 2 (blind): Legt in der Nase deutlich zu, ist wesentlich offener und sehr ausdrucksstark am Gaumen. Sehr elegant, bestens ausgewogen. Macht heute sehr viel Spaß. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4 (offen): Unverändert großes Kino – allerdings ist das ja nichts Neues. Überzeugend wie gewohnt. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 5 (offen): Immer noch sehr svchön zu trinken, aber etwas „blasser“ und abgeklärter. Er hat nicht mehr ganz die Spannung der Runden zuvor. 95+/100 Th. Großer Wein.

(06/2018)

 

Nur noch 1 Flasche vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 16,00 €
Netto 13,45 € 21,33 €/l.

 

Cecilio Negre 2011

 

 

 

 

 

 

Celler Cecilio; L´Espill; Priorat; 2009 rot;

Tag 1 (blind): Heller als die meisten anderen Weine, aber nicht zum Punktabzug nötigend. Eine schöne dunkle, röstige Nase mit Kaffeenoten. Am Gaumen sehr harmonisch und ausgewogen. Mittlerer Körper, zeigt Eleganz und Sinnlichkeit. Eine klare Ansprache.
93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 2: Wunderbare noble Nase, tief und sinnlich, hat sich ebenfalls zum ersten Tag hin sehr schön entwickelt – sowohl in der Nase wie auch am Gaumen. Gehört heute zu den besten Weinen der Runde. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4. Männlich, dicht und fordernd. Er krallt sich heute etwas fest und und baut um sich eine Tanninwand auf. Ruhe bitte! Ich arbeite an meiner Größe! 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 9: Sehr kompakt. Dunkle Frucht und Bitterschokolade. Sehr ausdauernd seine Stellung haltend und nach wie vor zu den Besten der Verkostung gehörend 95+/100 Th. Großer Wein und vielleicht neben dem 2005er der vielleicht beste L´ Espill, den ich kenne.
(01/2013)

Momentan etwas verschlossener:

14,5°

 

Tag 1 (blind): Schwarzrot, für den Jahrgang sehr typisch. Öffnet sich nur langsam, zeigt eine kirschige, dunkle Frucht, edle Hölzer und erste reife Noten. Baut mit dem Schlürfen auch Druck auf, am Gaumen eine satte Frucht bei mittlerem Körper und einer schönen Frische. Eher elegant und noch mit guten Tanninreserven. Ausbalanciert und wiederum sehr frisch im Nachhall. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 2 (blind): Unverändert zur ersten Blindprobe in der Nase, am Gaumen und im gesamten Charakter. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 3 (offen): Unverändert. Wirkt noch sehr jung. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9 (offen): Dunkle Noten, recht maskulin, insgesamt unverändert. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

(09/2018)

 

Nur noch 2 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 33,00 €
Netto 27,73 € 44,00 €/l.

 

L´ Espill 2009

4 Comments

So, what do you think ?