Die Angebote der Prioratführerselektion: Roca de les Dotze (Priorat; La Morera de Montsant)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 1 COMMENT , , ,

Roca de les Dotze; La Morera de Montsant

Carr. De Morera s/n

43361 La Morera de Montant

Der Wein enthält Sulfite!

 

Die Weinberge dieses von Anbeginn an ökologisch arbeitenden Betriebes finden wir sehr hoch gelegen an der Straße zwischen Cornudella und La Morera de Montsant unterhalb des gleichnamigen Felsens. Der 1.100 m hohe Felsen hat seinen Namen von der Gegebenheit, dass um 12.Uhr dort der Schatten fällt und er somit als gigantische Sonnenuhr dient. Hier oben auf 700 h Höhe finden wir Konglomeratkalk- und Lehmböden und Llicorella Schiefer. Der 45 ha große Weinberg aus einem Guss befindet sich in der Anerkennungsphase für den Bioweinbau. Enric Henry und Lourdes Rispa erfüllen sich hier einen Lebenstraum.

Seit vielen langen Jahren hatte ich mich immer über die Schilder an der Straße zwischen Cornudella und La Morera de Montsant „Roca de les Dotze – biologischer Weinbau“ gewundert, denn Informationen gab es dazu keine zu bekommen. Anfang des Jahres 2011 schickte mir Fernando von Miro Cubells Musterflaschen mit dem bestellten Öl – von Roca de les Dotze – der Kontakt war hergestellt.

Nach der Verkostung der 2007er Weine und dem Vor- Ort Besuch war klar, dass der große Wein des Projektes – Roca Bruixa hervorragend in das Portfolio des Prioratführers passt. Ein furioser Start – bislang ist der Wein fast nirgendwo sonst zu bekommen, ich hatte den Wein sogar schneller im Angebot als die Geschäfte vor Ort.

Ein (auch vor Ort gern kletternder) Stammkunde schreibt begeistert zu meiner Neuentdeckung und schickt ein Foto von einer Tour im Gebiet des Roca de les Dotze:
” Vor lauter Neugier habe ich gestern eine Flasche Dotze aufgemacht. Vielleicht der beste Wein, den ich von dir bisher hatte. Ich habe notiert: ‘Toller, großer Wein, eher Porrera-Stil. Schöne, klare, schwarz-rote Farbe, expressive, betörende Nase, dann Amarena, Marzipan, Schokolade, Schiefer, Graphit. Dicht, süffig, sanft, lang und ausgewogen.’ Kompliment, dass du diesen Wein aufgetan hast. Man schmeckt wie hochseriös und engagiert der Winzer arbeitet. “

Roca de les Dotze; Roca Bruixa; Priorat; 2007 rot;

75% Grenache, 25% Syrah (9 – 10 Jahre alte Reben), 16 Monate im neuen 400 l – Fass aus französischer Eiche ausgebaut, nach der Eiweißschönung unter Beachtung der Mondphasen unfiltriert abgefüllt.

14°; aus Trauben vom eigenen, 700 m hoch gelegenen Weinberg; 16 Monate Ausbau im Barrique aus französischer Eiche.

 

Runde 1 (blind): Sehr dunkles Kardinalsrot mit leuchtendem Funkeln. Offene, fast anspringende Nase, sehr komplex und animierend, aber auch schwer fass- bzw. zergliederbar. Freakig und sehr würzig. Sehr kühl und frisch wirkend. Am Gaumen enorme Kühle bei mittlerem Körper und auch etwas Eleganz, sehr ausgewogen und frisch. Hat ebenfalls noch Tanninreserven, läßt sich aber schon trinken. Ich vermute hier was aus La Morera, der Kühle wegen. Mit Luft kommt immer mehr der Schiefer durch. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Runde 1 (blind): Zunächst eher verhalten, dann viel Schiefermineralik, frisch, macht mit Luft eher zu, öffnet sich dann doch nach und nach und gibt immer wieder neue Eindrücke preis. Rote Frucht mit betörender Schiefernote. Am Gaumen sehr mineralisch und frisch, ein richtiger Schieferlutscher, präsente Säure, ganz verhalten noch etwas Kirsche, feiner Extrakt und feines Tannin. Llicorella durch und durch. Priorat-Freakwein 92+ VP

Runde 2 (blind): Betörende, anspringende Nase, beinahe laut und ungestüm heute, baut am Gaumen viel Druck auf, zeigt aber wieder diese enorme Kühle. Will unnahbar wirken, reißt aber beim Küssen das Geschirr vom Tisch… Heute die pure Leidenschaft, wild, freakig und im Gedächtnis bleibend. Macht heute Gänsehaut. Geht heute bei mir auf die ganz große Bühne. Zugabe möchte ich rufen, es ist zum Glück noch was von da. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind) Deutlich offenere Nase, wahoo-geradezu ein Nasentier, dichte Frucht, betörende Mineralik. Am Gaumen wieder sehr mineralisch, gut gepolstert durch eine betörende dichte Kirschfrucht. Extraktreich mit feinem Tannin und feiner Länge. Immer noch ein Steinwein erscheint heute aber nicht mehr ganz so freakig wie gestern. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Kühl und nobel, saftig und frisch, dunkle Frucht. Noch immer gute Tanninreserven. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Wieder dieses mineralische Nasentier, genial. Auch am Gaumen sehr mineralisch, mit dichter Frucht, feiner Extrakt, feines Tannin, das sich wunderbar an den Gaumen legt. Wunderbar in dieser Runde, legt nochmals zu, großartig. 94+ VP

(10-12/2017)

 

 Nur noch 14 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 27,00 €
Netto 22,69 € 36,00 €/l.

 

Roca Bruixa 2007

 

Roca Bruixa 2007 R

One Comment

So, what do you think ?