1. Verkäufer/ Vertragsschluss

Der Verkauf erfolgt durch

Herrn  Torsten  Hammer ,
Ziegelstrasse 3 , 06869Coswig /Anhalt,
Tel.: 034903-189761
E-Mail: thapricus@aol.com

Bestellungen sind möglich telefonisch, per E-Mail oder schriftlich.

Eine Shopfunktion sieht die Prioratführerselektion derzeit nicht vor.

Ein Kaufvertrag kommt zustande, indem ich das telefonische, schriftliche oder per E-Mail gemachte Angebot des Käufers durch Übersendung einer Auftragsbestätigung annehme.

1. Allgemeines

Der Besteller von Weinen aus meinem Angebot versichert, dass er zum Zeitpunkt seiner Bestellung älter als 18 Jahre ist.

Geliefert wird ausschließlich zu nachstehend genannten Bedingungen, abweichende Bedingungen des Käufers gelten nicht, auch nicht, wenn diese zugegangen sind und ihnen nicht widersprochen worden ist.

Alle personenbezogenen Daten im Zuge der Auftragsabwicklung werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Datenspeicherung erfolgt nur zum Zwecke einer verbesserten Bearbeitung weiterer Aufträge, dieser Datenspeicherung kann jedoch auch generell widersprochen werden.

2. Angebote

Das Angebot ist freibleibend. Da viele Weine nur in kleiner Auflage produziert werden und entsprechend nur in kleiner Menge zugeteilt sind, kann es passieren, dass der eine oder andere Wein zum Zeitpunkt der Bestellung nicht mehr verfügbar ist.

Die Bestellungen werden nach der Reihenfolge Ihres Eingangs bearbeitet. Mit der entsprechenden Auftragsbestätigung durch mich wird der Vertrag gültig.

Sollte ein Wein bei mir nicht verfügbar sein, ich ihn jedoch bei den Winzern nachreservieren könnte, so biete ich dem Käufer eine Nachlieferung an.

Mit dem Erscheinen einer neuen Angebotsliste verliert die vorherige Ihre Gültigkeit, es sei denn, das neue Angebot ist ausdrücklich als ergänzendes Angebot gekennzeichnet.

Reservierungen sind möglich und werden nach Bestätigung durch mich bindend. In dem Fall der Nichtzahlung einer Rechnung auf reservierte Weine kann ich nach Ablauf der Zahlungsfrist von der Reservierung zurücktreten.

Mindestabnahmemengen gibt es nicht, es wird auch kein Einzelflaschenzuschlag erhoben.
Dem Auftraggeber wird nicht automatisch der Folgejahrgang aufgezwungen, sollte der gewünschte Jahrgang nicht mehr lieferbar sein, steht es dem Auftraggeber frei, andere verfügbare Jahrgänge zu nehmen oder darauf zu verzichten. Im Einzelfall der plötzlichen Nichtverfügbarkeit werde ich umgehend mit ihm in Kontakt treten.

3. Zahlungsbedingungen

Die ausgewiesenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, auf Wunsch wird bei gewerblichen Käufern bzw. Käufern außerhalb der Euro-Länder diese gesondert für jeden Posten ausgewiesen.

Der Kaufpreis ist nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug bar bzw. per Überweisung auf das angegebene Konto zu begleichen. Ist das Zahlungsziel (in der Regel 2 Wochen nach Rechnungsstellung, soweit nicht anders vereinbart) überschritten, bin ich berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und gegebenenfalls nach BGB Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Für etwaige Mahnungen wird eine Mahngebühr in Höhe von 5,00 € erhoben. Der Zinssatz beträgt 5 % Punkte über dem Basiszinssatz ab Eintritt des Verzuges.

Scheckzahlungen werden grundsätzlich nicht akzeptiert, ebenso bis auf Weiteres keine Zahlungen per Kreditkarte.

Bei Neukunden und Kunden, die ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben und die die Ware nicht selbst abholen, wird prinzipiell auf Vorauskasse bestanden. Bei Abholung wird auch Barzahlung in Euro akzeptiert.

4. Versand

Prinzipiell ist es möglich, die Weine nach Vereinbarung abzuholen bzw. kann eine Übergabe auf Veranstaltungen vereinbart werden.

Wünscht der Auftraggeber die Lieferung frei Haus, beauftrage ich mit dem Transport einen Paketdienst und gebe die entstehenden Kosten für spezielle Transportverpackung und den Versand sowie eine eventuell notwendige Transportversicherung an den Auftraggeber in der mir entstehenden Höhe weiter, unabhängig vom jeweiligen Land der Empfängeradresse. Bei Versand ins Ausland eventuell anfallende Zollgebühren, Steuern, Überweisungskosten und Bankspesen hat ausschließlich der Auftraggeber zu zahlen.

Zur Höhe der Versandkosten hier klicken.

5. Rückgabe

Sollte ein Wein trotz aller Sorgfalt bei der Auswahl des Portfolios Grund zu Beanstandungen liefern – Mängel des Weins bzw. die Wahrnehmung des gesetzlichen Rückgabe- oder Widerrufsrechts sind davon nicht betroffen – , werden unangebrochene Flaschen bis 12 Wochen nach dem Kauf zurückgenommen.

6. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung mein Eigentum. Dies gilt auch im Falle einer Weiterveräußerung an Dritte. Im Insolvenzfall des Auftraggebers besteht in dem Fall ein Aussonderungsrecht aus der Insolvenzmasse gemäß § 47 InsO.

Widerrufsbelehrung
Sie können die Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen.
Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung meiner Informationspflichten gemäß Artikel 246, § 2 i. V. m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie nicht vor Erfüllung meiner Pflichten gemäß § 312 e, Abs. 1 Satz 1 BGB i. V. m. Artikel 246, § 3 EGBGB.

Der Widerruf ist zu richten an:
Herrn Torsten Hammer,
Ziegelstraße 3, 06869 Coswig / Anhalt,
E-Mail: thapricus@aol.com.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückgewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie mir die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie mir insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten.

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.
Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.

Paketversandfähige Sachen sind auf meine Kosten und Gefahr zurückzusenden.
Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt, so dass die Rücksendung für Sie kostenfrei ist.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist
beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für mich mit deren Empfang.

7. Gewährleistung

Sofern der Käufer Verbraucher ist, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

8. Vertragssprache

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

9. Haftungsausschluss

Außer bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten hafte ich dem Käufer auf Schadensersatz nur bei Vorsatz oder grobem Verschulden von mir oder meinen Erfüllungsgehilfen.
Dies gilt nicht für die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, der Körper oder der Gesundheit.

10. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Torsten Hammer

Stand der AGB: Oktober 2013