Die Angebote der Prioratführerselektion: Celler Escoda Rivero – Celler Prior Pons (Priorat; La Vilella Alta)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 2 COMMENTS , , , , ,

Celler Escoda Rivero / Celler Prior Pons; La Vilella Alta

C/ del Rei, 4

43375 La Vilella Alta

Die Weine enthalten Sulfite!

 

Auch hier handelt es sich um einen kleinen Familienbetrieb mit altem Besitz an Rebland. Lange Zeit hat man die Trauben verkauft, aber dann entschloss man sich, eigene Weine zu produzieren. Der bekannte Önologe Toni Coca brachte sich ein und sorgte von Anfang an für eine hohe Qualität.

Im nicht sonderlich gerühmten 2002er Jahrgang gelingt diesem Weingut mit dem ersten Wein, den sie auf den Markt brachten, mehr als nur ein Achtungserfolg. Es sind nur kleine verfügbare Mengen, aber dafür überrascht die Qualität um so mehr. Traumhaft schöne Parzellen für charakterstarke Weine…

 

PS: Achtung! Aufgrund unterschiedlicher Flaschenformate kann der 2007er Prior Pons nicht in der Holzkiste mit dem 2004er kombiniert werden. Kompatibel zum 2004er Prior Pons sind vom Flaschenformat her die La Fuina Weine vom Celler dels Pins Vers.

Zudem hat mit dem 2007er Jahrgang eine Namensänderung stattgefunden – das Weingut nennt sich inzwischen nach dem großen Wein Celler Prior Pons. Der Qualität tat das keinen Abbruch – eher im Gegenteil…

 

Celler Escoda Rivero; Isaral; 2004 rot;

14,5°; 20% Grenache, 60% Carignan, 20% Cabernet Sauvignon; zwischen 10 und 60 Jahre alte Reben; 12 Monate Ausbau in Barriques (80% französische Eiche, 20% amerikanische Eiche)

Tag 1: Leicht offene, sehr zärtliche Nase, die Schüchternheit ist Teil der Verführung. Auch am Gaumen sinnlich und superelegant, seidiges Tannin und sich auffächernde Aromen. Er erzählt leise, aber spannend. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 3: Unverändert zur ersten Runde, superelegant und verführerisch. Seidiges Tannin, Himbeere und Glaskirsche. Sehr sinnlich. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 4: Verschließt sich in der Nase etwas, am Gaumen aber unverändert. Wegen der Nase dennoch heute einen Punkt weniger. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 8: Schließt an die 3. Runde an, ist tiefer als der Montsalvat Carignan, leider aber ist die Nase des Isaral nicht so üppig und offen.  Daher jetzt auf selbem Niveau wie dieser. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

(06/2017)

 

Nur noch 1 Flasche vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 26,00 €

Netto 21,85 € 34,67 €/l.

 

 

Isaral 2004

 

Isaral 2004 R

 

Celler Prior Pons; Isaral; 2007 rot;

14,5°; Grenache, Carignan, Cabernet Sauvignon; Reben zwischen 10 und 60 Jahre alt; 12 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche. Önologe: Toni Coca

 

Runde 1 (blind): Schwarzrot mit minimal funkelndem Kern. Anfänglich noch eine etwas verhaltene dunkle Nase, aber in Linie – schwarz… Wird mit Luft im Glas offener und betörender. Macht am Gaumen Gänsehaut, hat noch sehr viele Tanninreserven, sehr samtig. Fährt ebenfalls auf der eleganten Schiene Unglaublich rassig und viele Kirschen, reife knackige Frucht, dazu bittere Schokolade und Kaffee. Sehr kühl und nobel. Macht ebenfalls viel Trinkspaß. Hat noch eine lange Zukunft vor sich. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): In der Nase erneut verhalten und vom Charakter her unverändert schwarz. Auch am Gaumen unverändert kühl, elegant und rassig, knackige Frucht, heute deutlich mineralischer im Abgang. Aber es legt sich ein leichter Schleier über ihn, als wolle er sich verschließen und sagen: Gib mir noch ein paar Jährchen. Nichtsdestotrotz bleibt er groß und gibt sich nicht geschlagen. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Enorm frisch und kühl. Insgesamt sehr gut an die 2. Blindprobe anschließend. Unverändert. 95+/100 Th. Großer Wein.

(10-12/2017)

 

Runde 1 (blind): Sehr animierende Nase, feine Mineralik, schwarze Frucht, Kakao, feines Holz. Sehr betörend. Am Gaumen frisch und elegant mit feiner Frucht, feines Tannin, sehr trinkig. 94+ VP

Runde 2 (blind): Feine, sehr mineralische Nase, sehr animierend. Am Gaumen heute etwas dichter, viel rote Früchte, aber auch eine sehr präsente Säure. Hat sich heute etwas zurückgezogen. 93+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Sehr betörende mineralische Nase. Am Gaumen frisch, elegant, feiner Extrakt und feines Tannin. Toller Trinkfluss. 93+ VP

(10-12/2017)

 

Nur noch 2 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 27,00 €

Netto 22,69 € 36,00 €/l.


Isaral 2007

 

Isaral 2007 R

 

Celler Escoda Rivero; Prior Pons; 2004 rot;

15°; 15% Grenache, 45% Carignan, 40% Cabernet Sauvignon; 55 Jahre alte Reben; 12 Monate Fassausbau (80% französische und 20% amerikanische Eiche); 1.800 Flaschen

Tag 1 (blind): Schwarzrot, oben ganz leicht rot aufgehellt. Dunkle Noten, Brombeere und Heidelbeere, noch recht kompakte Nase, die sich aber dann öffnet. Wirkt am Gaumen vom Tannin her ausgereift. Etwas vanillige Noten auf Kirschen und Waldfrüchten, wirkt am Gaumen eher leicht und verspielt. Im Abgang mineralisch und dazu ein Schuß rote Johannisbeere. Von sehr intensiver Länge. Sehr rund und jetzt mit viel Genuss gut zu trinken. 94/100 Th. Könnte es sich um den Isaral handeln – der hatte lange Zeit diesen eher leichten Körper…?

Undurchdringliche tiefe rote Farbe. Dichte Frucht, Kokosraspel auf dunkler Zartbitterschokolade. Nobel, sehr elegant, sich ständig wandelnde Nase. Am Gaumen sehr ausgewogen und harmonisch mit feiner Mineralik, feines Tannin, sehr lang im Abgang. Extraktreich und gaumenauskleidend bei gleichzeitig gutem Trinkfluss. Großartig. 95+ VP Wird im Laufe des Abends immer besser und besser, ich erhöhe auf 96 VP…..

Tag 2 (blind): Hilfe, was ist das für eine Nase – das macht mir Angst… Tief, eindringlich, ja fast wolllüstig zeigt sich diese Nase heute – sehr viel offener und komplexer als an Tag 1. Am Gaumen wabernd und mit einem Samt-Tanninteppich kommend, wieso war ich gestern der Meinung, hier ginge kein Plus mehr. Und wie das geht. Wunderbar elegant und deutlich komplexer als an Tag 1. Richtig viel Spaß! 95+/100 Th. Großer Wein

Knallernase, tief, dicht, elegant und sehr ausgewogen, wandelt sich dauernd, minzige Note kommt hinzu. Sehr elegant am Gaumen, feinster Extrakt, wirkt schlank durch die sehr angenehme Säure, feines Tannin, gaumenauskleidend, ein faszinierender Wein, macht Gänsehaut. 96 VP Wo sind hier die 15% Alkohol versteckt?

Tag 4: Heute eine etwas verhaltenere Nase, am Gaumen aber alles im Lot, schöne Mineralik und samtenes Tannin. Hier ist noch lange kein Ende in Sicht. Bestätigt den Eindruck vom 2. Tag, auch wenn die Nase sich derzeit ein wenig zurück nimmt, dafür hat der Gaumen seinen Spaß. 95+/100 Th. Großer Wein.

Heute eine etwas verschlossene Nase. Am Gaumen eine wunderbare Schiefermineralik, Tannin spürbar, präsente Säure, wirkt insgesamt verschlossen und kann den Eindruck der ersten 2 Tage heute nicht bestätigen. 95 VP

Tag 6: Mineralische Nase, die sich ständig wandelt, dabei fein und elegant. Sehr harmonisch am Gaumen, elegant, mit zupackendem Tannin, vielschichtig, großartig! 96 VP

Tag 7: Tiefe und elegante Nase, auch wenn sie eher Piano als Percussion spielt. Elegant, tief, ausgewogen und dann auch doch sehr komplex am Gaumen. Macht jetzt inzwischen richtig viel Spaß. Meditativ und sinnlich. Auch ich bin jetzt bei 96/100 Th. Großer Wein.

(08/2014)

 

Nur noch 17 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 40,00 €

Netto 33,61 € 53,33 €/l.

 

 

Prior Pons 2004 Prior Pons 2004 R

 

2 Comments

So, what do you think ?