Priorat ?!? – Was´s das denn???

BY IN (M)eine Prioratgeschichte 3 COMMENTS , ,

Ja, so ähnlich muss ich es wohl gefragt haben, als ich 1994 in Sevilla mit spanischen Freunden einen Weinladen enterte, der sich damals das Ziel gesetzt hatte, von den hundert besten spanischen Weinen fast alles anzubieten.

Ich war mit dem Flieger da, einen Jugendaustausch organisieren, konnte also nix wirklich kaufen. Und dann stellte mir der Inhaber Flaschen dieser geheimnisvollen Bergregion hin und meinte: “Rioja war gestern, Ribera del Duero ist heute – und das wird morgen sein…”

Ich weiß nicht mehr, von welchem Prioratwein er mich kosten ließ, Fakt ist, es war dann Liebe auf den ersten Schluck.

“Kein Problem, Torsten – wir kommen im September nach Deutschland, 10 Jugendliche und zwei Betreuer, jeder kann ein oder zwei Flaschen in seinem Gepäck für dich mitbringen…” – und so konnte ich einige Zeit später meine ersten Prioratweine in den Keller legen.

Später kaufte ich nach, meine ersten Begegnungen mit Weinen wie Clos Martinet 1990, Les Terrasses 1991, Miserere 1992, Clos Dofí 1993, Clos Martinet 1993 und Clos Mogador 1993 verzauberten mich.

Antworten auf jene Frage, was das denn sei, das Priorat, konnte mir damals kaum jemand geben, fast nichts war zu erfahren – nur die Weine waren so außergewöhnlich gut und spannend, dass sie sich regelrecht einbrannten, damals Mitte der 90er Jahre, in denen ich begann, die Welt des Weins für mich zu entdecken.

Bis 1999 sollte es noch dauern, bis ich dann endlich Antworten fand – bei einem ersten Besuch vor Ort. Aber das ist eine andere Geschichte…

3 Comments

  1. jkl |

    Hi Torsten,

    bei mir klopfte das Priorat mächtig in Gestalt eines Tirant 1998 an die Tür. Bestimmt hatte ich schon zuvor den einen oder anderen Priorattropfen im Glas gehabt, der Tirant hat mich dann aber umgehauen. Bis heute fasziniert mich dieser Wein immer wieder.

    Gruß Jürgen

    Antworten
  2. thapricus |

    Hallo Jürgen,

    der Tirant ist ja auch einer, der mächtig anklopfen kann…

    Beste Grüße

    Torsten

    Ich veröffentliche natürlich auch gern andere Prioratgeschichten von anderen Prioratfans. Einfach per Mail an mich senden. Umso spannender und vielfältiger ist der Lesestoff hier.

    Antworten
  3. mighell |

    .. mein erster Schluck war ein Mas d’en Compte von Celler Cal Pla.
    Kurz danach jedoch der ” auf ewig süchtigmachende Antrunk eines 98′er Clos Mogadors.
    Wir haben die Flasche zu viert gekippt und wollten spontan eine Band namens ” The Prirorats ” gründen. Leider ging der Abend mit belanglosen , völlig überteuerten Barolos zu ende….. und die Band wurde nie gegründet.
    Ich aber für immer abhängig … und Weinhändler. That’s life!

    greetings from Mighell

    Antworten

So, what do you think ?