Tour de Via Ferrata en France 2015 (Teil 14) – 28.07.2015 (2) – Via Ferrata “Les Rochers de la Miramande” (1)

BY IN Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Die Via Ferrata “Les Rochers de la Miramande” von St. Jean Lachalm gliedert sich in drei Teile.

Der obere Weg des Klettersteiges (grün) kann einzeln begangen werden und ist der Leichteste, man kann den direkten Zugang nehmen oder über einen der anderen beiden Steige von unten zum Einstieg gelangen. Er ist offiziell mit PD (Peu Difficile = wenig schwierig) eingeschätzt, genau wie der von unten startende rote Weg. Wer es schwerer mag, wählt die schwarze Route, die allerdings mit AD (assez difficile = mäßig schwierig) auch keine sportlichen Höchstleistungen verspricht.

Beim Steigen von unten kann man zwischen rot und schwarz auch zwei mal wechseln. Es gibt auch Abschnitte, wo beide Wege eins sind. Man kann danach beenden oder mit grün fortsetzen, um nach oben zu gelangen.  

Vom Parkplatz mit den Picknicktischen wandert man zunächst etwa 10 Minuten bergab, bis man zu einem weiteren Picknicktisch kommt, von dort ist der Zugang zu den drei Routen (grün, rot und schwarz) ausgeschildert. Am Schluß werden wir hier wieder “landen”.

Für Rot und Schwarz steigt man dann, zum Teil recht steil ab. und kommt zunächst an einigen Kletterfelsen vorbei und auch an den Zugängen zu den Kletterwegen.

PICT3173 PICT3174

PICT3175Hier muss man dann steil hinunter wandern, aber auf gutem Pfad und schön gleichmäßig.

PICT3176Dies sind reine Kletterfelsen, der Steig hat mit ihnen nichts zu tun.

Man kommt beim abwärts wandern bis zu einem kleinen Quellbach.

PICT3177Hier beginnt  dann der einfachere rote Steig.

PICT3178Der rote Weg führt zunächst hier in dieser Felswand hinauf.

PICT3179Am Beginn wird diese Verschneidung genutzt.

Einige (etwas mehr als 100…)  Meter weiter unten beginnt dann der schwarze Steig, den ich mir vorgenommen habe.

PICT3180Hier ist der Zugang zum schwarzen Weg markiert.

PICT3181Und hier will ich dann gleich hinauf…

Von der Tafel am unteren Picknicktisch dauert dieser Abstieg etwa noch mal 15 Minuten. Insgesamt sollte man vom Parkplatz aus eine knappe halbe Stunde einplanen.

 

 

 

So, what do you think ?