Die Angebote der Prioratführerselektion: Sangenis I Vaque (Priorat; Porrera)

BY IN Angebot der Prioratführerselektion – meine Weine und mehr für den Prioratliebhaber 2 COMMENTS , , , , , , , ,

Sangenis I Vaque; Porrera

Plaza Catalunya, 3

43739 Porrera

Die Weine enthalten Sulfite!

 

Bereits 1978 begannen Pere Sangenis und Conxita Vaque auf dem Weinberg Monlleo, der der Familie mütterlicherseits gehörte, neue Reben zu pflanzen. 1979 richteten sie den Celler am Plaza Catalunya ein, der bis heute an dieser Stelle genutzt wird. Anfänglich wurde Fassware verkauft, mit der Flaschenabfüllung begann man 1996.

Tochter Maria arbeitet inzwischen als Önologin und gibt mit Ihrem Freund Roger Simo Garcia einen ersten eigenen spektakulären Wein heraus, von dem nur knapp 300 bis in 2009 nicht ganz 450 Flaschen existieren.

Dank meiner guten freundschaftlichen Verbindungen seit Jahren habe ich auch ein kleines Kontingent dieses Weines im Portfolio.

 

Maria Sangenis & Roger Simo Garcia für Sangenis I Vaque; Lo Coster Blanc; 2015 weiß

14°; 1.186 Flaschen

Blind Runde 1: Blasses Gelb mit leichtem Hellockerstich, funkelnd. Recht verhaltene florale Nase, die sich aber mit Luft deutlich öffnet. Am Gaumen eine stahlige Frische und Mineralik, dazu florale Noten. Gutes Potential, vielversprechend, guter intensiver und langer Nachhall. Süße, reife exotische Frucht, Baumblüte und viel Schiefer, öffnet sich mit Luft deutlich und macht dann einen regelrechten qualitativen Sprung nach vorn. 95+/100 Th. Großer Wein.

Blind Runde 2: Unverändert zur ersten Blindprobe. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 7 (offen): Unverändert. Potential für eine gute Zukunft. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 10 (offen): Unverändert. Bestens ausbalanciert und mit sanftem Nachhall. Dennoch spielt er mehr auf Zukunft als auf das Jetzt, Hier und Heute. 95+/100 Th. Großer Wein.

(01/2018)

 

 

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 25,00 €

Netto 21,01 € 33,33 €/l.

 

WIN_20170327_135756

WIN_20170327_135811

 

Sangenis I Vaque; Simfonia en Dolc; Priorat – Porrera; 2007 rot – süß

Runde 1: Blickdichtes Schwarzrot. Bei mir hängt die Nase noch etwas, was die Höchstwertung verhindert. Am Gaumen aber alle Register ziehend. Besonders begeistert mich, wie gut die Süße durch den Schiefer gepuffert ist und wie trinkig der Wein wirkt. Extrem langer Nachhall, elegant und sehr ausgewogen. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 2: Unverändert zur ersten Runde, noch immer gute Tanninreserven. Es ist keine Eile geboten. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Heute nahe der Perfektion. Legt zu und bietet heute nahezu alles, was man sich von einem vollkommenen Wein wünscht. Nur das Wissen, dass es noch einen Tuck intensiver geht, hält mich von der Höchstnote ab. 99+/100 Th. Weltklassewein.

(10-12/2017)

 

Runde 1: Der einzige Süßwein in der Probe, bereits beim Dekantieren klar zu erkennen, habe ich mir das “Verdecken” gespart und den Wein an den Schluß des Flights gestellt. Perfekte und betörende Nase, süße vollreife Kirschen, fein gestäubter Kakao. Sehr animierend. Am Gaumen sehr elegant und ausgewogen mit feinem Tannin und noch reichlich Reserven. Perfekte Süße, gut gepuffert durch die Säure, was für ein langer Abgang. Suchtgefahr…. 98+ VP

Runde 2: Die Nase wiederum sehr betörend und rein, sooo gut können Kirschen riechen…. Am Gaumen absolut unverändert zur ersten Runde… 98+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Tiefe und dichte, sehr betörende Nase, ein Riechtraum. Am Gaumen sehr elegant und betörend, gleichzeitig zupackend mineralisch, ein nahezu perfekter Süßwein aus dem Priorat. Wie genial. 99+ VP

(10/2017-01/2018)

 

 

Hier die Bescheibung des Weines durch das Weingut:

 

Trauben:
Garnacha – Cariñena

Ausbau:
Simfonia en dolc ist in süßer natürlicher Rotwein aus de D.O.Q. Priorat, hergestellt mit Garnacha und Cariñena, gealtert in Eichfässern. Simfonia en dolc ist ein Wein, der den Klimawechsel wiederspiegelt, den unsere Weinberge in den letzten Jahren erleiden. Sehr trockene und extrem heisse Sommer erzeugen Trauben mit Wasserknappheit und eine hohe Konzentration. Anfang September werden wir die tauglichsten Trauben für die Herstellung von diesem Wein auswählen. Im Jahr 2007 haben die Hefen die Zucker während der Gärung in 15,5 Grad Alkohol umgewandelt, wobei Zucker für die Umwandlung zurückbleiben. Dieser Zucker ist heutzutage in dem Wein vorhanden, ein natürlicher Zucker der Traube selbst und Alkohol aus der Gärung selbst. Nach einiger Zeit in Eichenfässer, wurde eine sehr limitierte Produktion von 800 Flaschen abgefüllt.

Tastinganmerkungen:

Granatfarbener Rotwein mit erdbeerfarbenen Kanten. Fettig und schmierig, mit langsamer Träne und herzhaft. “Simfonina en dolc” ist ein Wein, der sich im Glas sehr verwandelt. Im Prinzip werden trockene Früchte hervor gehoben: Rosinen, getrocknete Aprikosen, Feigen. Während der Umwandlung im Glas tauchen balsamische Aromen auf, die an aromatische Kräuter erinnern (Poleiminze, Tee, Perpetua), auch milde Mandeln, die an Marzipan erinnern. Im Mund liegt ist er stark. Der natürliche Zucker der Traube samt einer gemäßigten Säure der Lufttrocknung der Weintrauben, hat als Ergebnis einen sehr ausgewogenen Wein mit einer Süße. Eine Süße, die im Mund zerfließt. Der samtige Tastsinn und die gute Struktur heben sich im Mund ab, wo Aromen auftauchen wie die schwarze Johannisbeere, Rosinen und Kakao. Der Nachgeschmack ist intensiv und lang.

  

 

Preis pro 0,5 l Flasche (incl. 19% MwSt.) 39,00 €

Netto 32,77 € 78,00 €/l.

 

Der Wein kommt in der aufwändig gestalteten Einzelbox- damit auch bestens als hochwertiges Geschenk für anspruchsvolle Süßweinfans geeignet.

 

Simfonia en Dolc 2007 Simfonia en Dolc 2007 R

 

Sangenis I Vaque; Coranya; Priorat; 2004 rot;

Runde 1 (blind): Schwarzrot. Offene und wabernde Erzählnase, gibt immer wieder neue Facetten preis, sehr dunkel, nobel und sexy. Will ganz klar nach Porrera. Komplexe Aromatik mit zum Teil eigenwilligen Aromen über Schmorkohl bis Räucherkräuter, dazu jede Menge Kaffee, wirkt noch sehr jung und etwas wild, ein ungezähmter Kobold, das Rumpelstilzchen tanzend. Eigenwillig, aber faszinierend.  Der Wein spielt eine komplette Partie Nasenschach durch, man muss sich unbedingt Zeit lassen. Auch am Gaumen ansprechend, aber noch mit sehr viel Tannin. Geht noch als ganz junger Wein durch… Idus de Vall Llach? 97+/100 Th. Weltklassewein.

Undurchdringliches Schwarzrot. Was für eine vielschichtige Wahnsinnsnase. Ein einziger Riechtraum. Am Gaumen dicht, frisch und doch sehr gewaltig, sehr elegant mit feinstem Extrakt und Tannin. 97+ VP

Runde 2 (blind): Eine wunderbar verführerische Porrera Nase, die nach dem Höchsten strebt, klar und tief, sinnlich und erotisch. Am Gaumen wunderbar ausbalanciert, tief und mit einer rabenschwarzen Seele. Das Rumpelstilzchen tanzt sich noch immer in Trance. 97,5+/100 Th. Weltklassewein.

Sehr dichte, geheimnisvolle Nase. Am Gaumen sehr frisch, betörende Mineralik, sehr feiner Extrakt, vielschichtig, mit sehr feinem Tannin. 96 + VP

Runde 3: Gegenwärtige mehr Spiel und Tiefe als der Clos Monlleo, dabei zugleich eine schöne Frische und Vielschichtigkeit. Tolle Länge. 97,5+/100 Th. Weltklassewein.

Dichte, süße, fruchtige Nase. Am Gaumen zunächst eher frisch, feine Kräuter, dann dicht verwoben, was für ein Extrakt, feinstes Tannin, baut sich unglaublich auf, sehr dichter Stoff. 96+ VP

Runde 4: Sehr offene, betörende Nase. Dichte Frucht, feine Mineralik. Am Gaumen dichte Frucht, betörende Mineralik, zupackend. Derzeit offener und präsenter als der Monlleo. Groß. 96+ VP 

Legt erneut leicht zu, was für eine verspielte Eleganz bei einem zugleich packenden und sehr komplex vielschichtigen Wein. Die Nase animierend offen, am Gaumen ein wahres Aromenfeuerwerk. Beeindruckend. Und derzeit wirklich mit deutlich mehr Spaß zu trinken als der größere Bruder, der noch etwas mehr Zeit ür sich reklamiert. Tolles PGV. 98/100 Th. Weltklassewein.

(09/2014)

 

Leider ausgetrunken!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 34,00 €

Netto 28,57 € 45,33 €/l.

 

Coranya 2004

Coranya 2004 R

 

Sangenis I Vaque; Coranya; Priorat; 2005 rot;

14,5°. Grenache und Carignan älter als 30 Jahre aus der gleichnamigen Einzellage.12 Monate Ausbau in französischer Eiche (2. Belegung) und zum Teil in neuer amerikanischer Eiche..

Tag 1: Sehr stoffig, elegant und würzig, dunkle Noten auf purem Schiefer. Zeigt Druck und Komplexität am Gaumen. Ausgewogen und noch immer mit vielen Reserven. Sehr frisch, es ist die Frische eines warmen Windes in der Hitze des Sommers, eine polierte Schieferplatte im Nachhall 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 2: Unverändert in der Nase, am Gaumen heute ein leichter Rückzug. Viel Schiefer und Tannin. Macht zu.94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 4: Öffnet sich wieder und schließt heute an den ersten Tag an, wirkt insgesamt etwas männlicher, zeigt nicht die ganz große Eleganz im Moment. Aber typisch Porrera. Samtenes Tannin. Der Wein hat noch viele Reserven. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 11: Charakterlich unverändert zur 3. Runde, aber heute legt er an Eleganz zu. Noch immer sehr viele Reserven. Diese Flasche zeigt sich heute nach langem Warten am Besten. Antrinkbar, aber seine Zeit ist noch nicht ganz gekommen. 96+/100 Th. Großer Wein.

(05/2017)

 

Nur noch 16 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 34,00 €

Netto 28,57 € 45,33 €/l.

 

 Coranya 2005

 

Coranya 2005 R

 

 

Sangenis I Vaque; Coranya; Priorat – Porrera; 2007 rot;

15°; Grenache und Carignan aus der Lage Coranya, mehr als 30 Jahre alte Reben; 12 Monate Ausbau in Barriques aus französischer Eiche (2. Jahr) und amerikanischer Eiche (neu)

 

Runde 1 (blind): Blickdichtes Schwarzrot. Dunkle und noble Nase, leicht offen. Am Gaumen viel schwarze Tiefe und Abgründigkeit. Bitterschokolade und Mokka, ein Wein mit einer schwarzen Seele. Coranya? 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 1 (blind): Wunderbar feine und betörende Nase. Dichte süße Frucht, feine Mineralik. Fantastisch. Am Gaumen wunderbar mineralisch, dichte süße Frucht, feiner Extrakt. 96+ VP Coranya?

Runde 2 (blind): In der Nase geöffneter, am Gaumen expressiver. Wunderbar. Noch Reserven. 96+/100 Th. Großer Wein.

Runde 2 (blind): Feine und sehr elegante Nase, Feine süße Frucht, Zartbitterschokolade. Am Gaumen wunderbare Mineralik, dicht, feiner Extrakt, sehr schöne Länge. 96+ VP

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Typische Porrera – Nase, am Gaumen dunkel und noch immer sehr frisch, ausgewogen und nachhallend. Heute eine etwas knallende Schiefermineralik, die sich eine Spur zu sehr in den Vordergrund drängt. Aber er bleibt auf jeden Fall groß. Wirkt noch sehr jugendlich. 95+/100 Th. Großer Wein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Auch heute wieder eine sehr feine und elegante Nase mit süßer Kirschfrucht, betörender Mineralik und einem Hauch Zartbitterschokolade. Am Gaumen dichte Frucht mit herrlicher Schiefermineralik, feiner Extrakt, präsente Säure, sehr schöne Länge. Toller Wein. 96+ VP

(11-12/2017)

 

Nur noch 16 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 35,00 €

Netto 29,41 € 46,67 €/l.

 

 

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo; Priorat – Porrera; 1999 rot;

15°. Grenache und Carignan, alte Reben. 31 Tage Mazeration.12 Monate Ausbau in neuen Barriques aus französischer Eiche. 8.900 Flaschen.

Tag 1: Wunderbar frisch und balanciert, der Wein wirkt fast zeitlos. Süße reife Frucht, Kakao, Bitterschokolade, sehr porrera – typisch. Nur eine leichte Räucherspecknote deutet an, dass wir es hier mit nicht mehr was ganz so Jungem zu tun haben. Erstaunlich lebendig für sein Alter. Bestens zu trinken. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 2: Unverändert. Die speckige Note trifft auf dunkle Frucht und Schiefer. Ein Erlebniswein. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 5: Heute sehr harmonisch, klar und in der Tiefe ein Pfauenrad schlagend. Wunderbar zeitlos. Er verbessert sich in seiner Gesamtheit. 97+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 13: Immer noch zeitlos wirkend. Großes Kino für einen „volljährigen“ Priorat. Sehr harmonisch und ausgewogen. Unverändert zur 3. Runde. 97+/100 Th. Weltklassewein.

(05/2017)

 

 

Leider ausgetrunken!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 54,00 €

Netto 45,38 € 72,00 €/l.

 

Clos Monlleo 1999 Clos Monlleo 1999 R

 

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo; Priorat; 2005 rot;

15°. Grenache und Carignan, alte Reben. 31 Tage Mazeration.18 Monate Ausbau in neuen Barriques aus französischer Allier – Eiche. Ungefiltert und ungeklärt am 25.07.2007 abgefüllt. 3.066 Flaschen.

Tag 1: Ein traumhafter Bilderbuchporrera-Wein. Hier stimmt einfach alles. Und er bewegt sich ganz nah zur Perfektion. Mit Ehrfurcht und Gänsehaut. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 2: Unverändert. Das Muster eines typischen Porrera Weines. Dieser Wein ist wie der gute Freund, auf den immer Verlaß ist. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 7: Wird jetzt eleganter, aber zugleich auch etwas kantiger. Kommt in dieser Phase nicht mehr am zuvor getrunkenen 2010er Roquers de Samsó vorbei. Dennoch bleibt er ebenso ein ganz großer Erlebniswein, bei dem heute die Mineralik betonter ist. Er hat noch viel Potential auf eine lange Zukunft, auch wenn er schon gut zu trinken ist. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Tag 15: Legt heute wieder zu und betört wieder komplett, auch wenn ich ihm die 100 diesmal noch verwehre. Aber er ist nahe dran und es ist wohl alles nur eine Frage der Zeit bzw. auch des perfekten Zeitpunktes. Ein komplexer Erzählwein mit Drama und Emotion. Er explodiert förmlich am Gaumen und bietet dort ein sensationelles Feuerwerk der Aromen. 99+/100 Th. Weltklassewein.

(05/2017)

 

Nur noch 12 Flaschen vorhanden!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 57,00 €

Netto 47,90 € 76,00 €/l.

 

 Clos Monlleo 2005

 

Clos Monlleo 2005 R

 

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo; Priorat – Porrera; 2007 rot;

 

Runde 1 (blind): Rabenschwarz. Betörende Gothic – Nase, die sich langsam öffnet, süße sündige Frucht, ein Muster für Porrera. 97+/100 Th. Weltklassewein. Clos Monlleo?

Runde 1 (blind): Dichte, tief betörende Nase, mineralisch, würzig, sehr elegant und betörend. Zimt und Zucker. Am Gaumen dicht, betörende Würze, dichte Mineralik, zupackend zieht mich in den Bann, ganz feiner Extrakt, bleibt wunderbar am Gaumen haften, sehr lang. 99+ VP

Runde 2 (blind): Legt nochmals deutlich zu, in der Nase heute offener, am Gaumen unverändert das ganz große Kino. Was zum Liebhaben. 99+/100 Weltklassewein.

Runde 2 (blind): Unfassbar betörende Nase, zieht mich total in ihren Bann, fantastisch. Am Gaumen dicht, süße Frucht, dichte Schiefermineralik, tolle Würze, vielschichtig, immer neue Eindrücke, legt sich perfekt an den Gaumen, ganz feines Tannin. 99+ VP.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Betörend offene Nase. Bereits jetzt ganz großer Stoff, noch jung, aber äußerst harmonisch. Ein Muss für den Porrera – Fan. Unverändert zur 2. Runde in der Qualität. 99+/100 Th. Weltklassewein.

Runde 3 (offen aus der Miniflasche): Was für eine Nase, fantastische Mineralik und Würze, dicht und zupackend, gleichzeitig auch sehr elegant. Am Gaumen dichte und tiefe Mineralik, schwarze Frucht, geniale Würze, feiner Extrakt, vielschichtig mit sehr feinem Tannin und sehr langem Abgang. Hat noch Reserven, macht aber auch in diesem Stadium soooo viel Spaß. Noch 99+ VP

(11/2017-01/2018)

 

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 57,00 €

Netto 47,90 € 76,00 €/l.

 

 

Auch den erst vor knapp 3 Jahren auf den Markt gekommenen 2000er Clos Monlleo Gran Reserva möchte ich den Freunden des besonderen Genusses nicht vorenthalten:

 

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo Gran Reserva; Priorat; 2000 rot;

Im Test war eine unettikettierte Musterflasche, die ich bereits vor Jahren auf dem Weingut bekam, zu einer Zeit, wo an einen Prioratführer noch nicht mal zu denken war.

Runde 1 (blind): Schwarzrot. Sehr dunkle Noten, süße reife Frucht, aber weniger Tiefe als die besseren Weine dieses Flights, kommt eher ein wenig durch die Hintertür. Wirkt ein wenig kühl, aber ebenso mit schöner Harmonie und mit Trinkspaß. Mit mehr Luft zeigt er reife, fast schon likörige Noten. 93/100 Th. Exzellenter Wein.

Dichte Frucht, feine Vanille, die dann verfliegt und Platz für die Schiefermineralik macht. Sehr vollmundig am Gaumen, saftige Kirschen, sehr animierend, dicht, feiner und sehr langer Abgang. 95+VP Sangenis I Vaque?

Runde 2 (blind): Dunkel, Tapenade, Bittermandelaroma, Tannennadeln, Brombeeren; kühl, mineralisch, weniger likörig als in der ersten Runde, legt insgesamt zu. Hat doch mehr Potential als zunächst erwartet. 94+/100 Th.

Dichte gaumenwässernde Frucht in der Nase, was für ein Duft! Sehr vollmundig am Gaumen, dichte Frucht, cremig, ganz feine Bitternote, die in schönem Kontrast zur Fruchtsüsse steht, Tapenade. Jetzt schon perfekt zu trinken, wird aber sicher noch viele Jahre Spaß machen. 96+ VP

Runde 3: Die Nase inzwischen sehr nobel, wenngleich noch nicht völlig offen, Gewinnt an Tiefe und Harmonie, heute zeigt er sich richtig groß. Sehr ausgewogen und klar, typisch Porrera. Aber auch erst ganz am Beginn seiner Trinkreife. Der Wein dürfte in Zukunft noch überraschen. Schöne Länge bei zartem Nachhall. 96+/100 Th. Großer Wein.

(10-12/2015)

 

 

Nur noch 15 Flaschen im Bestand!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 60,00 €

Netto 50,42 € 80,00 €/l.

 

 Clos Monlleo Gran Reserva 2000

 

Clos Monlleo Gran Reserva 2000 R

2 Comments

So, what do you think ?