Dran denken: 1. Wild, Wein und Kunstsalon in Coswig mit 5 Spitzenwinzern aus dem Priorat und Montsant live vor Ort

BY IN Priorat - Tourismus, Termine, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot NO COMMENTS YET

Zur Erinnerung:

Wann: Jetzt am kommenden Wochenende (2. Advent, 3. und 4.12.2016), jeweils von 12 bis 17.00 Uhr

Wo: Zum Fläminger Plumps; Einfahrt Flämingbad, Grube Berta 3; 06869 Coswig /Anhalt – nahe der A9 zwischen Leipzig und Berlin

Wer: Der Priorat-Hammer Torsten Hammer hat 5 Winzer zu Gast, darunter die vom Guia des Vins de Catalunya für 2017 gewählten für den Besten Wein Kataloniens, zugleich bester Rotwein. Dazu hat dieser Winzer auch den besten Weißwein Kataloniens gemacht – Jaume Roca von Ficaria Vins aus dem Montsant. Auch Jordi Aixalà von Aixalà Alcait aus dem Priorat ist dabei, der bei der besagten Verkostung (insgesamt knapp 1.400 Weine aus ganz Katalonien) für diesen Führer mit dem besten Roséwein Kataloniens geehrt wurde. Dazu kommen Marc Ripoll von Ripoll Sans aus dem Priorat, einer der führenden Motoren der neuen Priorat-Qualitätshierarchie (Vi de Vila – Dorfweine), Jaume Balaguer von Balaguer I Cabre aus dem Priorat (Mr. Grenache) und Toni Romero und seine Frau Teresa von Solà Classic aus dem Priorat. Der aufstrebende, ebenfalls ökologisch arbeitende Betrieb präsentiert neben seinen Weinen auch die Olivenprodukte von Miro Cubells aus dem Montsant, unter anderem bereits das erste Öl aus der neuen, noch laufenden 2016er Ernte. Am Priorat-Hammer Tisch gibt es zudem noch weitere Weine zu entdecken, u.a. eine Tocs-Minivertikale oder den grandiosen 2005er Clos Clara.

Manfred Bühnemann bietet zudem noch Wildprodukte aus heimischen Wäldern an.

Einige regionale Künstler bereichern außerdem das Geschehen.

Es kann auf dem Gelände des “Feriendorf und Paddelabenteuer” auch nach Rücksprache mit Manfred Bühnemann in beheizbaren Bungalows übernachtet werden.

Manfred Bühnemann

Zum Fläminger Plumps & Feriendorf-Elbe

Ziekoer Landstrasse 4

06869 Coswig / Anhalt

info@feriendorf-elbe.de

Tel: +49 / (0) – 34903 – 59260

 

Auch für die Abendveranstaltung am Samstag mit den Winzern und ihren Spitzenweinen (125,00 € für die Weine, das Bufett, Wasser und Brot – nur nach vorheriger Anmeldung bei mir direkt)  gäbe es noch Platz für 2 oder 3 weitere kurzfristige Interessenten.

Hier erwartet die Teilnehmer das folgende exklusive Wein-Programm:

Celler Aixalà Alcait aus Torroja del Priorat

Endevinalla 2015 weiß (erstmalige Vorstellung auf dem deutschen Markt – kann dann vorab-reserviert werden.)

Coster d´ Alzina 2011 rot

Coster d´ Alzina 2013 rot

Celler Balaguer I Cabre aus Gratallops

La Guinardera 2010

Cercol Daurat 2010 (der rare und teure Spitzengrenache (1.500 Flaschen Gesamtproduktion) – kann bei Interesse dann vorab-reserviert werden.)

Celler Ripoll Sans aus Gratallops

Escanya-Vella; 2014 weiß (noch nicht im Verkauf, kann aber vorab-reerviert werden. Nur wenige Hundert Flaschen werden abgefüllt.)

Torroja – Roncavall; 2012 rot (insgesamt nur 284 Flaschen produziert!!! – Wenige Flaschen vorhanden, kann aber auch vorab-Reserviert werden.)

Beide Weine sind im Normallfall an den Kauf des Gratallops 5 Partidas gekoppelt, aber auch den Kauf dieses Weltklasseweines muss niemand reuen.

Solà Classic aus Bellmunt del Priorat

Vinyes Josep 2012

Cuvée Teresa 2011 (100% alte Carignan in Microcuvée, es wird nur wenige 100 Flaschen davon geben und hier ist der vielleicht einzige Moment, den Wein exklusiv vorab zu bestellen.)

Als Überraschung gibt es einen momentan noch unverkäuflichen Ranciò von Solà Classic, um den genussreichen Abend zu beenden.

Ficaria Vins aus La Figuera

Pater; 2005 rot (aus der privaten Schatzkammer des Winzers, offiziell nicht mehr zu kaufen.)

Pater; 2013 rot – der laut Guia des Vins de Catalunya 2017 beste katalanische Wein aus knapp 1.400 verkosteten – kann bei mir ebenfalls in limitierter Stückzahl erworben werden.

Cerverola, 2014 rot (kann in limitierter Stückzahl gekauft werden.)

Pater und Cerverola sind ebenso 100% Grenache, Cerverola ist die ultrarare Spitzenauslese aus der gleichnamigen Einzellage, ca. 500 Flaschen Gesamtproduktion.

Priorat – Hammer Selektion

Germans Duran; Trosset de Porrera; 2011 rot

Sangenis I Vaque; Clos Monlleo; 2005 rot (einer der besten 2005er, der ab und an schon mal 100/100 Prioratführerpunkte offenbart hat)

Sao del Coster; Planassos; 2014 rot (der Wein wird exklusiv hier vorgestellt und kann dann vorab – reserviert werden)

Sao del Coster; La Pujada; 2014 rot (der Wein wird exklusiv hier vorgestellt und kann dann vorab – reserviert werden)

Planassos und La Pujada sind ebenfalls zwei weltweit begehrte Mikrocuvées aus 100% Carignan alte Reben aus Costers-Hängen)

 

Anreise:

Auf der B187a – von Zerbst (Magdeburg) kommend, knapp einen Kilometer nach dem Überqueren der A9 links abbiegen zum Fläminger Plumps.

 

Von Wittenberg kommend: Durch Coswig in Richtung Zerbst orientieren. Nach Verlassen der Stadt kommt nach etwa 2 km rechterhand erst das Feriendorf, nachdem man in den Wald eingefahren ist, wenige hundert Meter später geht eine Straße rechts rein zum Fläminger Plumps.

 

Von Dessau bzw der A9 aus Richtung München, Leipzig/Halle kommend: Die Abfahrt Coswig rausfahren und in Richtung Coswig. Etwa 300 m nach der Abfahrt kommt eine Ampelkreuzung, dort nach links (nicht weiter nach Coswig fahren, sonst großer Umweg!), durch das Gewerbegebiet „Buroer Feld“, über die Autobahnbrücke und dann rechts halten und auf der Landwirtschaftsstraße parallel zur A9 fahren, bis man auf die B187a stößt, nach rechts, über die Autobahnbrücke und weiter wie aus Richtung Zerbst.

 

Von Berlin / Brandenburg kommend: Auf der A9 die erste Abfahrt in Sachsen-Anhalt „Köselitz“ rausfahren. Etwa 8 km auf der B107 durch die Wälder (vorsichtig wegen des Wildes!) in Richtung Coswig fahren. Beim Erreichen der Stadt unmittelbar hinter den „Neubauten“ sozialistischen Stils auf der rechten Seite rechts abbiegen in den „Schwarzen Weg“, an Edeka, Aldi und Grundschule vorbei bis zum Ende. Dort kommt die B187a in Richtung Zerbst, nach rechts gleich wieder aus dem Ort raus und weiter wie aus Richtung Wittenberg kommend…

Allgemeines:

Für die offenen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, für die verkosteten Weine wird eine kostendeckende Umlage erhoben, beim Kauf von mindestens drei Flaschen eines Weins entfällt die Probenumlage für diesen Wein. Achtung: Nur Barzahlung bzw. ab100 € auf Rechnung per Überweisung bei bekannten bzw. sich ausweisenden Kunden.

Für die Abendvranstaltung ist vorherige Anmeldung und Überweisung des Teilnehmerbeitrages notwendig.

Hier noch mal das ausdruckbare PDF mit der Liste sämtlicher präsentierter Weine (Offene Nachmittagsveranstaltungen + Samstagabendveranstaltung. Dies kann man sich bei Interesse gut als “Fahrplan” ausdrucken:

Hier Klicken, um das PDF zu öffen:  1-wildweinkunst-salon-alle-angebote

Die anwesenden Winzer, Künstler, sowie Manfred Bühnemann und ich freuen sich über reges Interesse und zahlreiche Besucher.

Sehen wir uns?

 

 

 

 

So, what do you think ?