2004 – Ten years after – Probe (11) Platz 40 bis 36

BY IN Montsantwein verkostet, Prioratjahrgänge, Prioratwein verkostet, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , ,

Es geht weiter mit dem Endranking zur großen 2004er ten years after Probe, heute folgen auf den Plätzen 40 bis 36 tolle Weine mit einem exzellenten Preis-Genussverhältnis. Zwei davon bekommt man bei mir noch zu kaufen, ja ich haben hier selbst nochmals vor kurzem nachgelegt, um noch einen kleinen Vorrat davon anbieten zu können…

Exzellente Weine:

 

Platz 40/56 – Wein 14

Mas Garrian; Clos Severí; Priorat – El Molar; 2004 rot;

15°; 10.044 Flaschen

Tag 1 (blind): Dunkles Rot bis Schwarzrot. Eine verführende Romannase, die von der Liebe erzählt. Tief, vielschichtig und wandelbar, macht Gänsehaut. Sehr vielschichtig auch am Gaumen, auch hier sanft, aber auch mit viel Druck, komplexe Aromenpalette, tolle Länge. Frisch und kühl, anfangs am Gaumen auch leicht wirkend, aber mit dem Schlürfen kommt die Fülle. Sehr rassig. Nahe der Perfektion, aber noch nicht ganz bereit dafür. Dennoch sehr beeindruckend. Sollte sicher der L´ Espectacle sein…  99+/100 Th. Weltklassewein.

Dichtes Schwarzrot! Betörend fruchtige Nase, dicht, Klebstoff, Schnüffelstoff :-), verfliegt mit etwas Zeit und dreht insgesamt dann mächtig auf. Am Gaumen dicht, feine Frucht, mineralisch, schöne Länge. 92 VP

Tag 2 (blind): Nase nicht 100%ig offen, aber tief und vielschichtig, Kommt mit Luft im Glas wieder ins Erzählen. Liebe in schwarzrot… – sanft, sinnlich, aber mit fester Umarmung und Leidenschaft am Gaumen. Erotica. Frisch im Antrunk, eine Knallermineralik, die sich heute etwas in den Vordergrund drängt. Dann aber auch eine sehr komplexe Aromatik, hier heute auch kräuterige und würzige Noten neben den schwarzen Früchten und dazu eine tolle Länge. Aber nicht so überragend wie an Tag 1. Auf Weltklasseniveau aber bleiben wir dennoch. 97/100 Th. Weltklassewein.

Zunächst wieder neben der schönen Frucht diese Klebstoffnote, die mit Luft aber weitestgehend verschwindet.Am Gaumen ein Korb voll reifer roter Kirschen, likörig, etwas alkoholisch, schöne Schiefermineralik. Könnte evtl. eine nicht ganz optimale Flasche vom Clos Severi sein? Schöner Extrakt im Abgang, der lange haften bleibt. 89 VP

Tag 3: Unverändert zum Tag 2. Eine Flasche, die so gut ist, wie ich es von diesem Wein gewohnt bin. Leider zeigt die extreme Flaschenvarianz bei Klaus-Peter, dass es auch Ausnahmen gibt. Bei meiner Flasche jedoch stimmt alles, die betörende tiefe Nase bis hin zum wieder etwas harmonischeren Gaumeneindrück (weniger präsente Mineralik, kräuterige Noten wieder eher im Hintergrund) Es bleibt wie am 2. Tag bei 97/100 Th. Weltklassewein.

Völlig abgedrehte Nase, Ich kann mir heute nicht helfen, aber irgendwie passt diese Klebstoffnase zur Mineralität und der dichten Frucht. Am Gaumen heute sehr wild, Frucht und Säure liefern sich ein Duell, sehr faszinierend. Diese Flasche eignet sich sicher nur für Priorat-Verrückte wie mich, aber ich weiß, was der Wein normalerweise kann, schade für die Gesamtwertung, dass ich ihn runterziehen muss. Wild and wonderful, für diese Flasche deshalb 90 VP.

Tag 5: Weniger tief und aufwühlend wie in den letzten Tagen, aber immer noch groß. Noch immer sehr gut zu trinken. 95/100 Th. Großer Wein.

Sehr beeindruckende dichte und tiefe Schiefer-Nase,  heute ganz wenig Klebstoff. Am Gaumen heute sehr sanft, ein Korb voller Kirschen, Säure etwas ungestüm, hat sich insgesamt aber verbessert. 91 VP

(09/2014)

 Clos Severi

99+, 97, 97, 95 = 97+/100 Th. = 97/100 Th. Weltklassewein.

92, 89, 90, 91 = 90,5/100 VP = 91/100 VP

93,75+/100 = 94/100

 

 Diesen Wein biete ich in meiner Prioratführerselektion an – Hier Klicken, um zu dem Angebot (und weiteren Weinen von Mas Garrian) zu kommen.

 

Platz 39/56 – Wein 7

Sangenis I Vaque; Vall Por; Priorat – Porrera; 2004 rot;

15°; Cabernet, Merlot, Syrah, Grenache und Carignan; 12 Monate in Holzfässern ausgebaut (80% französische und 20% amerikanische Eiche); 30.000 Flaschen

Tag 1 (blind): Schwarzrot, fast undurchdringlich. Betörende dunkle Nase, etwas weihnachtlich. Am Gaumen mittlerer Körper, aber mit viel Druck. Wiederum sehr dunkle Noten, etwas Bitterschokoladen-Kirsch-Pralinen. Ebenso gut konzentriert wie ausbalanciert. Zeigt immer wieder kleine Spitzen und will unter den großen mitspielen. Vielleicht ist das dann doch der Vall Por? Ich würde hier auf jeden Fall die Tüte in Porrera abstellen wollen. Überzeugender Auftritt. 95+/100 Th. Großer Wein.

Schwarzrot. Sehr interessante Nase, Brombeere, aber auch rote Früchte, Brioche. Schwarze Frucht, tief, dicht, vielschichtig, feine Mineralik, schönes Spiel zwischen schwarzer Frucht und Säure, feiner – aber eher kurzer Abgang. 93+ VP

Tag 2 (blind): Zunächst eine volle Nase wie ein heller Glockenschlag, dann plötzlich macht er völlig dicht, wie verrückt ist das denn? Am Gaumen jetzt eine aufdringliche Süße, fast kitschig, dazu volle üppige Aromen bei einem vollem Körper. Falls ein Wein lebt, dann wohl dieser, aber diese Eskapade jetzt kann ich nicht sonderlich gutheißen. Werte ich derzeit deutlich niedriger und hoffe, dass dies nur eine Phase ist und nicht das Ende… Die Eleganz (bei aller Kraft und Süße) und seine Länge retten ihn noch etwas (– in dieser Form aber dann nur 91/100 Th.) Berappelt sich mit Luft wieder und wird wieder „normaler“, aber nicht so gut wie an Tag 1. Gesamt für Tag 2: 93/100 Th. Exzellenter Wein

Tiefe, dichte Frucht, Brombeeren, betörende Mineralik. Am Gaumen schwarze Frucht, feine Mineralik, zupackend, mittellanger Abgang. 93 VP

Tag 3: Nase wieder dunkel, seriös, offen. Am Gaumen voll, Brombeeren + edle Valrhona – Bitterschokolade. 94/100 Th. Exzellenter Wein.

Brombeeren in der Nase und am Gaumen, schöne Würze, betörende Schiefermineralik, Lakritze, Zartbitterschokolade.  Mir wird weihnachtlich zumute… 93 VP

Tag 5: Betörende Nase, würzig, Zartbitterschokolade, legt mit Luft nochmals zu! Am Gaumen sehr harmonisch, dichte Frucht, Zartbitterschokolade. Ein Maul voll Wein… Großartig!  94 VP

Tag 6: Nase heute umwerfend üppig und dunkel, erinnert heute wieder an den 1. Tag und somit darf er auch heute seine dortige Bewertung wiederhaben. Erstaunlich, wie dieser Wein mit den Eindrücken spielt. Heute wieder richtig viel Spaß im Glas. 95/100 Th. Großer Wein.

(08/2014)

 Vall Por

95+, 93, 94, 95 = 94,25+/100 Th = 94/100 Th. Exzellenter Wein

93+, 93, 93, 94 = 93,25+/100 VP = 93/100 VP

93,75++/100 = 94/100

 

Auch diesen Wein biete ich noch in meiner Prioratführerselektion an. Hier klicken, um zu dem Angebot für den Vall Por und weiteren Sangenis I Vaque Weinen zu kommen.

 

Platz 38/56 – Wein 31

Celler El Masroig; Les Sorts Vinyes Velles; Montsant – El Masroig; 2004 rot;

14,5°; 40% Grenache, 40% Carignan, 20% Cabernet Sauvignon; 13 Monate in neuen Barriques ausgebaut (10% amerikanische und 90% französische Eiche)

Runde 1 (blind): Dunkles Kardinalsrot mit schönem Funkeln, offene, wabernde Nase. Wirkt grenachebetont, sehr ausgewogen und mit Spaß zu trinken. Schöner mineralischer Nachhall. 95+ /100 Th. Großer Wein.

Dunkles, blickdichtes Rot. Feine, sehr betörende Nase. Am Gaumen feine Frucht, sehr elegant, Mittellanger Abgang. 93 VP

Runde 2 ( blind): Unverändert zu Tag 1. Nicht all zu viel Körper, aber mineralisch muskulös und schön zum Tanzen. Ich wäre für den Coma Vella bereit. Schöner Nachhall. 95+/100 Th. Großer Wein.

Betörende, sehr offene Nase, elegant und nobel. Am Gaumen betörende Frucht, elegant und lang, sehr dicht. 93 VP

Runde 3: Unverändert. 95/100 Th. Großer Wein.

Rote und schwarze Frucht und süßes Backwerk an der Nase. Am Gaumen sehr ausgewogen, Vollmilchschokolade, feiner langer Abgang. Sehr schöner Wein, 93 VP

Runde 4: Wirkt heute noch voller und explosiver am Gaumen, dabei sehr gut ausbalanciert. Heute auf einer Stufe mit dem Coma Vella – dieser Les Sorts begeistert und er legt nochmals zu. Grandios. 96/100 Th. Großer Wein.

Wunderbar harmonische und tiefe Nase. Am Gaumen elegant harmonisch mit feiner Kräuterwürze, Vollmilchschokolade. Feiner langanhaltender Abgang. 93 VP

(09/2014)

 Les Sorts V.V.

95+, 95+, 95, 96 = 95,25++/100 Th. = 95/100 Th. Großer Wein.

93, 93, 93, 93 = 93/100 VP = 93/100 VP

94,125++/100 = 94/100

 

Platz 37/56 – Wein 8

Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2004 rot;

14,5°; 60% Grenache, 40% Cabernet, Merlot und Syrah; 8 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche; aus der Lage Mas d´en Ferran

Tag 1 (blind): Schwarzrot mit oben purpurner Aufhellung. Startet in der Nase verhalten, dreht dann aber auf. Likörige schwarze Früchte, dazu reife Brombeeren ohne Ende. Bei aller Likörigkeit in der Nase dennoch Frische, die dann auch den Gaumen dominiert. Deutliche Mineralik, guter Trinkfluß, noch immer leichte Tanninreserven. Fruchtbetont und unkompliziert, aber das auf hohem Level – sehr schön zu trinken. Mittlerer Körper, angenehme Fülle und Länge. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Schwarzrot :-) Spicy Nase, animierende Frucht, dunkle Schokolade. Reife dichte Kirschfrucht, feine Kräuter, würzig, sehr animierend, der Gaumen wässert während dem Trinken. Feiner langer Abgang mit schönem soften Tannin. Jetzt  perfekt. 94 VP

Tag 2 (blind): Legt heute deutlich zu, in der Nase offener, am Gaumen komplexer und tiefer. Sehr stoffig, charmant und mit Aromen, die sich am Gaumen auffächern. Sehr schön. Zwar auch erste Reifenoten und kräutrige Noten, aber so wie er heute ist, ist er durchaus groß. Deutlicher Sprung zum zuvor verkosteten Wein. Frische Säure und heute schöne Länge. 95/100 Th. Großer Wein

Nase dreht nicht ganz so auf, wie beim vorigen Wein, feine Frucht, elegant. Wird nach einigem Schwenken deutlich offener und betörender. Dichte Frucht am Gaumen, feine Mineralik, etwas Kräuter, schöne Würze, guter Trinkfluß, schöner langer Abgang. 94 VP

Tag 3: Betörende Nase, dunkle Aromatik, verbessert sich nochmals in der Nase. Tolles PGV. Großer Marge, der den Anschluß an die Weine sucht, über die gesprochen werden muss. Wunderbares Gaumengefühl, noch immer Tanninreserven. Auf dem Niveau von Tag 2 insgesamt. 95+/100 Th. Großer Wein.

Betörende, sehr elegante Nase, fein und sehr harmonisch, Kirsch-Schokokuchen, Kräuter, Nase heute sehr vielschichtig. Zupackend am Gaumen, volle Frucht, aber sehr elegant, feine Kräuter, vielschichtig, bleibt schön am Gaumen haften. Großartig.  PLV-Gewinner! 94 VP

Tag 5: Betörende Nase, animierende Würze, sehr fein. Am Gaumen sehr harmonisch und gleichzeitig spannend, beste Balance, feine Kirschfrucht, Kräuter: – ein denkwürdiger Marge-Jahrgang! 94 VP

Tag 6: Hält sein Niveau und macht Spaß bis zum Schluß. Schließt nahtlos an den Eindruck vom Tag 3 an. 95+/100 Th. Großer Wein.

(08/2014)

 Marge 1Marge 2Marge 3

93+, 95, 95+, 95+ = 94,5+++/100 Th = 95/100 Th. Großer Wein

94, 94, 94, 94 = 94/100 VP = 94/100 VP

94,25+++/100 = 94/100

 

Platz 36/56 – Wein 26

Bodegues Ametller; Els Igols; Priorat – La Morera de Montsant; 2004 rot;

14°, Grenache und Carignan aus der Lage Coma d´en Romeu in Porrera, 35 bis 90 Jahre alt, dazu ein kleiner Anteil Merlot und Cabernet Sauvignon von den Weinbergen um La Morera de Montsant, überwiegend in Fässern aus französischer Eiche in Erstbelegung über 12 Monate ausgebaut.

Runde 1 (Blind): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Offene, sündige Nase, dunkel, nicht all zu offen, aber ansprechend. Mittlerer Körper, frisch, sehr trinkig, ein klarer Gebirgsquell. Schöne Frucht, angenehme Länge, sehr gut balanciert. Wunderbar zu trinken. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Sehr dunkles blickdichtes Rot. Betörend offene Nase, sehr animierend, feine Frucht, Kräuter, ganz feine Mineralik. Sehr vielschichtig, wandelt sich dauernd., feine Schokolade. Am Gaumen sehr frisch, betörende Frucht, feine Kräuter, eher schlank, sehr animierend. Genialer Trinkfluss. Feine Länge. 94+ VP

Runde 2 (blind): In der Nase genauso sündig und ansprechend, aber deutlich offener. Am Gaumen Schokolade, dunkle Frucht, Kaffee und auch eine schöne frische Mineralik. Macht heute viel Spaß und zeigt durchaus Größe und Charakter. 95+/100 Th.

2.Tag: Sehr animierende Nase, dunkle Schokolade, Kaffee. Am Gaumen sehr animierend, feine dichte schwarze Frucht, betörende Süße. Vielschichtig, schöner Extrakt mit langem Abgang. Feines Tannin, hat noch Reserven. 94+ VP

Runde 3: Schließt nahtlos in der Nase, am Gaumen und im Gesamteindruck an die 2. Runde an. 95+/100 Th. Großer Wein.

Sehr feine und betörende Nase, die sich langsam immer mehr öffnet. Am Gaumen fein und elegant, mit präsenter Säure, feinem Tannin und schöner Schiefermineralik. 94+ VP

Runde 4: Super elegant, mittlerer Körper und sehr ausgewogen, Insgesamt aber nicht mehr ganz so groß wie in der 3. Runde. 94/100 Th. Exzellenter Wein.

Wunderbar offene, sehr betörende Nase, der eigentlich 1.Wein aus Porrera in diesem Teil der Probe zeigt schon, wohin der Weg geht. Steigert sich nochmals. Felsenfeste 94+ VP.

(09/2014)

 Els IgolsEls Igols - R

94+, 95+, 95+, 94 = 94,5+++/100 Th. = 95/100 Th. Großer Wein.

94+, 94+, 94+, 94+ = 94++++/100 VP = 94/100 VP

94,25+++++++/100 = 94/100

 

 

 

So, what do you think ?