Große (2011er) Blindprobe im Juni 2014 in Coswig / Anhalt – Teil 1 Platz 20 bis 28

BY IN Prioratjahrgänge, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot, Weinverkostungen NO COMMENTS YET , , , , , , , , ,

Am 20. Juni 2014 kamen meine Dortmunder Weinfreunde Rolf Zippel ( RZ) und Reinhard Pehnelt (RP) erneut nach Coswig, um das inzwischen 5. Coswiger Priorat-Nasenfestival zu feiern.

Hauptsächlich 2011er Weine standen dabei auf dem Prüfstand, dabei auch die Weine, die ich bereits in meiner Prioratführerselektion anbiete. Dazu kamen ein paar neue 2011er und einig weitere spezielle Weine. Zum Einen waren da ein paar überwiegend  jüngere Weine, bei denen es auch um eine Aufnahme in die Prioratführerselektion gehen könnte, sowie drei ältere Weine aus 2008 und 2009 von Sao del Coster aus Gratallops. Damit hatten wir in dieser Probe auch eine Verkostung des gesamten aktuellen Sao del Coster – Programmes untergebracht.

Zunächst wurden die insgesamt 28 Weine in drei Gruppen blind verkostet (Gruppe 1 die “kleineren” Weine aus den anderen Jahrgängen vom Terram 2010 bis zum Pim Pam Poom 2013 – Wein 1 bis 6), dann kamen die 2011er (Wein 7 bis 25, wobei ab Wein 20 am Samstag die erste Blindprobe stattfand), Wein 26 bis 28 waren dann die 3 Raritätenflaschen von Sao del Coster.

Im Anschluss an die erste Blindprobenreihe wurde ein Ranking (alle 28 Weine gemischt) gemacht und erneut blind nach diesem Ranking rückverkostet, ab Platz 20 fand diese 2. Runde dann am Sonntag statt. Nach dem Verkosten pro Platzierung wurde nach der Abfrage der Meinungen zum jeweiligen Wein / den jeweiligen Weinen aufgedeckt.

Im Anschluß machte ich zwei offene Nachverkostungsrunden, die 3. nach dem Ranking beider Blindproben, die 4. nach dem Ranking meiner drei ersten Bewertungen.  Zum Beginn der 4. Runde war bei einem Teil der Weine ein Weinfreund aus der Schweiz zugegen.

Die Verkostungsnotizen zu den 28 Weinen kommen hier nach dem Ranking meiner 4 Einzelbewertungen in mehreren Teilen.

Zunächst die Plätze 28 bis 20:

Platz 27 – Wein 4

Clos 93; L´ Interrogant; Priorat – El Lloar; 2012 rot;

15°; 45% Grenache, 45% Carignan, 10% Cabernet; 9 Monate Ausbau in Fässern aus französischer Eiche

Tag 1 (blind): Warme Nase, gekochte Frucht, dunkel. Am Gaumen eine süße Frucht und eine Mineralikfaust, ein wenig jung und noch unharmonisch, bessert sich mit Luft im Glas aber dann schon deutlich, harmonisiert sich und legt zu.92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

91+/100 RP

93+/100 RZ

Tag 2 (blind): Macht in der Nase auf, wirkt dunkel und nobel mit wunderbar frischer Kirschfrucht und Himbeergrütze, baut Druck auf und zeigt noch viel Tannin. Legt insgesamt deutlich zu.

94+/100 Th. Exzellenter Wein.

92,5+/100 RP

93+/100 RZ

Tag 5: Unverändert. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9: Baut leider arg ab und zeigt oxydative Noten. Schade. 84/100 Th. Guter Wein.

92+; 94+; 94+; 84 = 91+++/100 Th. = 91/100 Th. Sehr Guter Wein

91+; 92,5+ = 91,75/100 RP

93+; 93+ = 93/100 RZ

91,92/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 27 – Wein 5

Les Cousins Marc & Adria; L´ Inconscient; Priorat – Porrera; 2012 rot;

14,5°; überwiegend Grenache und Carignan, dazu Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah

Tag 1 (blind): Dunkle Nase, ein kleines schwarzes Biest, scheint sich dann aber etwas zu verschließen. Am Gaumen rund, harmonisch, sanft, aber etwas zu eindimensional. Auffällige Würze. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

92+/100 RP

94+/100 RZ

Tag 2 (blind): Unveränderte Nase, am Gaumen erneut würzig, viel Tannin, etwas unrund, insgesamt unverändert zu Tag 1. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

92+/100 RP

91+/100 RZ

Tag 4: Unverändert. Heute leicht trocknendes Tannin. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 8: Sehr dunkle Noten, schwarze Tapenade, geräucherte Grillkräuter, eine leichte Bitterschokoladennote. Unverändert ansprechend auf seinem Niveau verbleibend. Sehr solide. 91/100 Th. Sehr Guter Wein.

91+; 91+; 91+; 91 = 91+++/100 Th. = 91/100 Th. Sehr Guter Wein

92+; 92+ = 92/100 RP

94+; 91+ = 92,5/100 RZ

91,83/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 25 – Wein 3

Sao del Coster; Pim Pam Poom; Priorat – Gratallops; 2013 rot;

14,5!; Fl. N° 1384

Tag 1 (blind): Etwas hellere Farbe, kardinalsrot. Grenachebetont offene Nase, Himbeere, wird komplexer. Auch am Gaumen Himbeerkompott, dazu Zimt und ein wenig Schiefer, der im Abgang noch stärker raus kommt. Eine Fruchtbombe, insgesamt aber sanft und ausgewogen. Spaßwein.

93+/100 Th. Exzellenter Wein.

92+/100 RP

93+/100 RZ

Tag 2 (blind): Etwas likörige, üppige Nase, voll. Läßt insgesamt ein klein wenig nach. 92,5+/100 Th. Sehr Guter bis Exzellenter Wein.

92+/100 RP

92,5+/100 RZ

Tag 4: Immer noch sehr ausgewogen, aber nicht mehr so üppig wie zu Beginn. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 8: Nach wie vor eine Top-Frucht. Der neue Spaßwein – Typ ist die Antwort aus dem Priorat auf den Beaujolais Nouveau. Nur besser und wertiger als dieser zumeist. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

93+; 92,5+; 92+; 92+ = 92,375++++/100 Th. = 92/100 Th. Sehr Guter Wein

92+; 92+ = 92/100 RP

93+; 92,5+ = 92,75/100 RZ

92,375/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 25 – Wein 16

Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2011 rot;

Musterflasche ohne Rücketikett

Tag 1 (blind): Dunkle Nase, recht verschlossen, am Gaumen recht einfach gestrickt und eindimensional, aber harmonisch. Mineralik im Abgang, frisch, sanfter Nachhall.

91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

91+/100 RP

91+/100 RZ

Tag 2 (blind): Offene, dunkle Nase, klare kirschige Frucht, schöne Schiefermineralik, ein sehr schöner Basiswein wäre das. 91,5+/100 Th. Sehr Guter Wein.

91+/100 RP

91+/100 RZ

Tag 4: Legt heute deutlich zu, ist rund und elegant. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 8: Verbessert sich erneut in der Nase und am Gaumen, samtenes Tannin, wird am Gaumen voller, langer Nachhall. Jetzt fast schon ein großer Wein. Geduld ist hier gefragt. Insofern nichts Ungewöhnliches. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

91+; 91,5+; 93+; 94+ = 92,375++++/100 Th. = 92/100 Th. Sehr Guter Wein

91+; 91+ = 91/100 RP

91+; 91+ = 91/100 RZ

91,458/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 24 – Wein 22

Familia Nin Ortiz; Planetes de Nin; Priorat – Vi de la Vila de Porrera; 2011 rot;

15°; 70% Grenache, 30% Carignan aus der Einzellage Partida Les Planetes in Porrera; CCPAE – geprüft, biodynamische Arbeit im Weinberg wie im Keller, minimale Schwefelung, Spontanvergärung.

Tag 2; 1. Runde (blind): Verhaltene Nase, am Gaumen Himbeere, grenachebetont, süßliche Frucht und eine schöne Mineralik. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

91+/100 RP

92+/100 RZ

Tag 2 (blind): Offene Nase, macht auch am Gaumen auf und wird voller und dunkler, kühl, weniger süß als in der ersten Runde, seriöser. Hat Spiel und zeigt mehr Tannin. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

92+/100 RP

92+/100 RZ

Tag 4: Unverändert zur 2. Runde. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 8: Heute ein wenig rustikaler und weniger expressiv, bestätigt diesen Eindruck auch noch einmal am Folgetag 9 bei einem kleinen Restschluck ohne neuerliche Bewertung. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

92+; 93+; 93+; 92+ = 92,5++++/100 Th. = 93/100 Th. Exzellenter Wein

91+; 92+ = 91,5/100 RP

92+; 92+ = 92/100 RZ

92/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 23 – Wein 1

Sao del Coster; S de Sao del Coster; Priorat – Gratallops; 2012 rot;

14,6°; 30% Grenache, 30% Cabernet Sauvignon, 30% Merlot, 10% Syrah.

Tag 1 (blind): Leicht verschlossene dunkle Nase, würzig, wird mit Luft besser. Am Gaumen eine süße reife Frucht, Süßkirschensuppe mit Vanille-Eierklößen, explosiv am Gaumen, dann auch likörige Frucht, wird auch am Gaumen mit Luft ernsthafter und besser.

93+/100 Th. Exzellenter Wein.

93+/100 RP

92+/100 RZ

Tag 2 (blind): Noble, dunkle Nase, unverändert schöne Frucht, gleichbleibend zur ersten Runde. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

93+/100 RP

93+/100 RZ

Tag 5: Unverändert. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9: Bestätigt sich, der Merlot schimmert jetzt ein wenig durch, dabei ein noch gutes Tanningerüst. Insgesamt sehr schön, tief und rund. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

93+; 93+; 93+; 93+ = 93++++/100 Th. = 93/100 Th. Exzellenter Wein

93+; 93+ = 93/100 RP

92+; 93+ = 92,5/100 RZ

92,83/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 20 – Wein 15

Celler Castellet; Empit; Priorat – Porrera; 2011 rot;

14,5°; 30% Grenache Peluda, 24% Cabernet Sauvignon, 21% Grenache, 18% Syrah und 7% alte Carignan; 12 Monate in Fässern aus französischer Eiche ausgebaut.

Tag 1 (blind): Dunkle noble Gothic-Nase, würzig, Lebkuchen, Schwarzkirsche, am Gaumen eine süße, reife Frucht, sehr mineralischer Abgang, bleibt aber weniger lang am Gaumen als die Vergleichsweine im Flight. Noch deutlich spürbares Tannin. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

92+/100 RP

91+/100 RZ

Tag 2 (blind): Sehr offene, sich stetig wandelnde Nase, wirkt recht voll und zeigt auch einige likörige Noten, es verbleibt aber alles im positiven Bereich. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

92+/100 RP

93+/100 RZ

Tag 5: Unverändert. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9: Inzwischen deutlich verbessert und verführerischer, öffnet sich jetzt deutlich in der Nase und auch am Gaumen, voller Nachhall, komplex. So macht das jetzt richtig Spaß. 95+/100 Th. Großer Wein.

93+; 93+; 93+; 95+ = 93,5++++/100 Th. = 94/100 Th. Exzellenter Wein

92+; 92+ = 92/100 RP

91+; 93+ = 92/100 RZ

92,5/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 20 – Wein 6

Celler Vall Llach; Embruix de Vall Llach; Priorat – Porrera; 2012 rot;

15,5°; 2014 in Porrera abgefüllt.

Tag 1 (blind): Dunkle Nase, Schwarzkirsche, nobel und komplex, den Gaumen auskleidend, samtenes Tannin, gute Fruchtsüße. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

93+/100 RP

95+/100 RZ

Tag 3 (blind): Etwas verdeckte Nase, geradeaus, schön, aber nicht groß. Am Gaumen bestätigt er sich, viel Mineralik, recht kühl, zugleich voll, insgesamt unverändert zur ersten Runde.

94+/100 Th. Exzellenter Wein.

93+/100 RP

94,5+/100 RZ

Tag 6: Etwas braver und weniger aufregend, aber noch immer insgesamt exzellent und ein Erfolg. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9: Hält sich hervorragend – alles im grünen Bereich. Zeigt sich insgesamt eher kraftbetont. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

94+; 94+; 93+; 93+ = 93,5++++/100 Th. = 94/100 Th. Exzellenter Wein

93+; 93+ = 93/100 RP

95+; 94,5+ = 94,75/100 RZ

93,75/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Platz 20 – Wein 10

Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2011 rot;

15°; 60% Grenache, 40% Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah aus der Einzellage Mas d´ en Ferran in der Gemarkung Porrera; 8 Monate Ausbau in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche.

Tag 1 (blind): Sehr dunkel, leicht verschlossen, macht dann aber auf. Am Gaumen geradlinig, dunkel, ausgewogen, aber leider nicht in die Tiefe gehend. Bittere Noten im nicht sonderlich langen Abgang, dazu Mineralik und leichtes Tannin. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

94+/100 RP

95+/100 RZ

Tag 3 (blind): Deutlich offenere Nase, weniger bittere Noten, viel Kraft, deutlich harmonischer und runder, legt in jede Richtung zu. Deutliches Tannin, eher zum Weglegen! Sehr gutes PGV stellt sich nach dem Aufdecken heraus. 95+/100 Th. Großer Wein.

93+/100 RP

94+/100 RZ

Tag 6: Nicht mehr ganz so expressiv wie in Runde 2, aber immer noch deutlich besser as am 1. Tag. Ausgewogen. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9: Wirkt in der Nase recht reif, am Gaumen sehr seriös, voll – der Gaumen inzwischen deutlich besser als die Nase. Immer noch gut dabei. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

92+; 95+; 94+; 93+ = 93,5++++/100 Th. = 94/100 Th. Exzellenter Wein

94+; 93+ = 93,5/100 RP

95+; 94+ = 94,5/100 RZ

93,83/100 Gesamtranking nach dem Durchschnitt der Durchschnitte

 

Von den hier beschriebenen verkosteten Weinen kann man derzeit die Folgenden über meine Prioratführerselektion per Mail oder Telefon bestellen:

Ficaria Vins; Èlia; Montsant – La Figuera; 2011 rot = 17,00 €

Celler Castellet; Empit; Priorat – Porrera; 2011 rot = 20,00 €

Celler de l´ Encastell; Marge; Priorat – Porrera; 2011 rot = 18,00 €

Alle Preise für die 0,75 l Flasche und incl. 19 % MwSt. zuzüglich evtl. anfallender Versandkosten.

 

 

So, what do you think ?