Kleine 2011er Verkostung im Juli 2016

BY IN Prioratjahrgänge, Prioratwein verkostet, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , , , ,

Kleine 2011er Probe mit neuen von der Fira mitgebrachten Musterflaschen

und einigen „alten Bekannten“ im Juli 2016

 

Von jeder Flasche wurden für die Blindproben jeweils 2 0,15 l Minifläschchen abgefüllt. Zusätzlich gab es in der ersten Runde vor den Blindproben jeden Wein offen aus der unbelüfteten Flasche. Die offene Nachverkostung fand an den Tagen 9 bis 12 nach Probenbeginn statt.

 

Die Notizen nach dem Ranking:

 

Platz10/10

 

Balaguer I Cabre; Ruella; Priorat – Gratallops; 2011 rot;

16°; 1.776 Flaschen total

 

Tag 1 (offen): Dunkles Kardinalspurpur mit leuchtendem Funkeln. In der Nase erst leicht offen. Am Gaumen eine brachiale Mineralik, dazu säuerliche rote Früchte, etwas unausgewogen und spitz, aber mit guten Anlagen. 90+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 1: Nicht all zu offene Nase. Am Gaumen eher säuerliche rote Früchte und viel Stein. Weniger rund am Gaumen als die anderen Weine der Probe. Ein Steinbeißer. 88+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 2: Unverändert zur ersten Blindprobe. 88+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 9 (offen): Unverändert, kaum Nase. Einfach und geradeaus am Gaumen, säuerliche rote Frucht und Schiefer. Ausgewogen, aber wenig Spannung. Sauerkirschen im Nachhall. 88+/100 Th. Sehr Guter Wein.

(07/2016)

 

90+ // 88+; 88+ // 88+ = 88,5++++/100 Th. = 89/100 Th. Sehr Guter Wein.

WIN_20150818_093211 WIN_20150818_093220 WIN_20150818_093227

Dieser Wein könnte auf Anfrage hin besorgt werden. (EVP 16,00 € pro Flasche incl. 19% MwSt.)

 

Platz 9/10

 

De Muller; Salauris Crianza; Priorat – El Molar; 2011 rot;

14°; Grenache, Merlot & Syrah; 24 Monate im Fass und der Flasche gereift

 

Tag 1 (offen): Ein funkelndes Rubinrot, für Prioratverhältnisse hell, aber nicht zu hell. Leicht offene Nase nach Kirschen und Himbeeren, dazu eine staubige Mineralik. Wirkt am Gaumen sehr leicht und zeigt sich für den Jahrgang fast zerbrechlich. Wenig Nase, wenig Kraft, aber ausgewogen und harmonisch. Im Abgang der Hauch einer staubigen Mineralik. Relativ langer zarter Nachhall.. Von allem wenig, aber dank der inneren Harmonie keine schlechte Bewertung. Gutes PGV für einen kleinen akzeptablen Basiswein. 88+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 1: Leicht offene Nase, viele Himbeeren und rote Früchte, dazu eine deutliche Mineralik. Frisch und ausgewogen. Leichter bis mittlerer Körper. Guter Nachhall. Ein leicht und gut zu trinkender Basiswein ohne höheren Anspruch. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 2: Wirkt sehr leicht am Gaumen, unkompliziert und ohne Tiefe, weniger rund als in der esrten Blindprobe. Zart und beinahe zerbrechlich, verliert gegenüber der 1. Runde an Spannung. Dennoch unter den sehr Guten Weinen verbleibend. 89/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 10 (offen): Kantig, einfach und klar. Er ist erstaunlich gut über die Tage gekommen. Einfacher fruchtbetonter Wein, unaufgeregt. Für den bei Aldi Nord gezahlten Preis aber sehr ordentlich. 88+/100 Th. Sehr Guter Wein.

(07/2016)

 

88+ // 91+; 89 // 88+ = 89+++/100 Th. = 89/100 Th. Sehr Guter Wein.

WIN_20150818_093115

 

WIN_20150818_093130

 

Platz 8/10

 

Ronadelles; Vins I Llegendes; Priorat – Cornudella; 2011 rot;

14, vier verschiedene Etiketten mit verschiedenen geschichtlichen Ereignissen bzw. Sagen

 

Tag 1 (offen): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Noch leicht verschlossene und kühle Nase. Auch am Gaumen sehr kühl. Kräuter, Kirschen und Pflaumen. Ausgewogen und geradeaus. Einfach und fruchtbetont, harmonisch, aber ohne großes Spiel und Tiefe. Mineralischer Nachhall, leicht trocknend. 90+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 1: Dunkle, offene und noble Nase. Sehr klar und ausgewogen am Gaumen. Wunderbar frisch und trinkig. Kirschige Noten dominieren, reife Schattenmorellen und Kirschkerne. Elegant und bereits sehr gut zu trinken. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 2: Heute etwas unharmonischer. Frisch und trinkig, aber ohne große Tiefe und mit säurelastigem Abgang. Will vielleicht doch noch Zeit – auch in der Nase heute noch sehr verhalten. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 8 (offen): Unverändert zur zweiten Blindprobe. Kühl und trinkig. Etwas trocknend im Abgang. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

(07/2016)

 

90+ // 94+; 91+ // 91+ = 91,5++++ Th. = 92/100 Th. Sehr Guter Wein.

 

WIN_20150818_093257

 

WIN_20150818_093310

 

WIN_20150818_093320

 

Platz 7/10

 

Balaguer I Cabre; La Guinardera; Priorat – Vi de Vila Gratallops; 2011 rot;

15,5°; 2.090 Flaschen total

 

Tag 1 (offen): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Leicht offene parfümierte und dunkle Nase, wird mit Luft komplexer, auch am Gaumen dunkel und nobel bei mittlerem Körper. Anständige Länge. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 1: In der Nase noch etwas verschlossen bei dunkler Aromatik. Fruchtbetont und mit schöner Mineralik, aber ohne große Tiefe. Klar und geradeaus. Im Abgang dominiert der Stein. Dazu kommt etwas jahrgangstypisches trockenes Tannin. Aber alles noch im grünen und trinkigen Bereich. 91+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 2: Heute deutlich runder, weniger Stein und noch immer mit leicht trocknendem Tannin. Wunderbare Frische, sehr klar und geradeaus. Legt deutlich zu, auch in der Nase offener. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 10 (offen): In der Nase heute eine etwas irritierende chemische Note (altes Farbenlager), zugleich aber sehr voll und etwas hitzig. Am Gaumen aber zum Glück sauber, frisch und von dunkler Aromatik getragen. Der Widerspruch in sich zwischen Nase und Gaumen. Im Abgang etwas trocknendes Tannin. 89+/100 Th. Sehr Guter Wein.

(07/2016)

 

94+ // 91+; 93+ // 89+ = 91,75++++/100 Th. = 92/100 Th. Sehr Guter Wein.

WIN_20150818_093414

Dieser Wein könnte von mir zum EVP von 21,00 € inkl. 19 % Mehrwertsteuer besorgt werden.

 

Platz 6/10

 

Gratavinum; 2 PiR; Priorat – Gratallops: 2011 rot;

15°; aus ökologischem Weinbau, CCPAE – zertifiziert

 

Tag 1 (offen): Blickdichtes Schwarzrot. Leicht offene noble Nase, sehr dunkle Aromen – Heidelbeere, Brombeere, Holunderbeeren, dazu Kaffee. Mittlerer Körper, sehr ausgewogen und gut zu trinken. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 1: Dunkle Noten, dunkle Frucht, viel Kaffee und Bitterschokolade, auch Tapenade. Mittlerer Körper, kompakt und noch etwas verschlossen. Sehr gut zu trinken. Im Nachhall leicht trocknend. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 2: Von der Aromatik her unverändert zur 1. Blindprobe, weniger Tiefe, aber auch nichts Trocknendes im Nachhall mehr. Sehr frisch und leicht am Gaumen. Unaufgeregt, aber gut zu trinken. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 9 (offen): Wieder runder und jetzt sehr ausgewogen. Offener in der Nase und ohne den trocknenden Nachhall. Heute ein sehr harmonischer Abschied von diesem Wein, der insgesamt schon Spaß bereitet hat. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

(07/2016)

 

92+ // 93+; 92+ // 93+ = 92,5++++/100 Th. = 93/100 Th. Exzellenter Wein.

WIN_20150818_093651

 

WIN_20150818_093659

 

Platz 5/10

 

Domaines Magrez; Herència del Padrí; Priorat – Porrera; 2011 rot;

15,5°

 

Tag 1 (offen): Schwarzrot, fast blickdicht. Sehr tiefe, noble Porrera – Nase, die sich langsam öffnet. Auch am Gaumen eine „black bitch“, kompakt mit einem Wall aus Tannin und Schiefer. Gibt sich noch etwas reserviert und abweisend, zeigt aber gutes Potential. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 1: Dunkle Noten und sehr ausgewogen am Gaumen. In der Nase noch leicht verschlossen. Wirkt eher leicht und elegant bei dunkler Aromatik. Noch eine gute Tanninwand, leicht trocknend im Abgang. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 2: Unverändert zur ersten Blindprobe. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Tag 10 (offen): Verläßt die Bühne zwar nicht mit einem Paukenschlag, aber dennoch besser als in den Runden zuvor. Er hat jetzt eine deutlich offenere Nase und ist insgesamt deutlich eindrücklicher und nobler. Macht heute sehr viel Spaß. Guter Nachhall mit typischer Porrera – Aromatik. Da geht sicher noch was. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

(07/2016)

 

93+ // 92+; 92+ // 94+ = 92,75++++/100 Th. = 93/100 Th. Exzellenter Wein.

WIN_20150818_093803

 

WIN_20150818_093814

 

Platz 4/10

 

Bodegas Mas Alta; Artigas; Priorat – La Vilella; 2011 rot;

15,5°

 

Tag 1 (offen): Schwarzrot mit funkelndem Kern. Offene dunkle Nase, sehr harmonisch und ausgewogen. Ist bereits sehr gut zu trinken. In sich ruhender Wein, der ein Lächeln hervor zaubert. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 1: Erst leicht offene Nase. Am Gaumen ausgewogen, eher leicht, verspielt und fruchtbetont bei leichtem bis mittlerem Körper. Sehr trinkig. Süße reife Frucht, leicht mineralischer Abgang. 92+/100 Th. Sehr Guter Wein.

Blind Runde 2: Heute deutlich offener in der Nase, am Gaumen vom Stil her wie in der ersten Blindprobe, aber deutlich expressiver und mit mehr Tiefe. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Tag 9 (offen): Wunderbar klar und ausgewogen, schließt an die erste Runde und die 2. Blindrunde an. Sehr viel Trinkspaß. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

(07/2016)

 

94+ // 92+; 94+ // 94+ = 93,5++++/100 Th. = 94/100 Th. Exzellenter Wein.

WIN_20150818_093838

Diesen Wein führe ich bereits im Rahmen meiner Prioratführerselektion, er kann telefonisch oder perMail bestellt werden.

Nur noch 14 Flaschen im Bestand!

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 21,00 €

Netto 17,65 € 28,00 €/l.

 

Platz 3/10

 

Celler Cecilio; Cecilio Negre; Priorat – Gratallops; 2011 rot;

14°

 

Tag 1 (offen): Fast schwarzrot mit funkelndem Kern. Offene, sehr aromatische Nase, parfümiert, aber sehr frisch.. Am Gaumen frisch, mineralisch und sehr trinkig. Vielversprechend. Dunkle Aromen, dunkle Frucht und blumige Noten, dazu viel Schiefer. Macht wieder einmal viel Spaß. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 1: Sehr harmonisch und ausgewogen, sehr trinkig. Dunkle Aromatik. Eleganz und auch etwas Tiefe. Mineralischer Nachhall. Süße reife Frucht am Gaumen. Macht mit Luft immer mehr auf. 94+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 2: Süßliche Frucht und sehr aromatisch, noch vielschichtiger als in der ersten Blindprobe, dabei sehr frisch und verführend. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 12 (offen): Nicht mehr ganz so viel Spannung wie in der 3. Runde, aber in der Aromatik unverändert, sehr harmonisch und sehr gut über die Zeit gekommen. Sehr Gutes PGV. Bestätigt sich einmal mehr. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

(07/2016)

 

94+ // 94+; 95+ // 93+ = 94++++/100 Th. = 94/100 Th. Exzellenter Wein.

WIN_20150818_093909

Diesen Wein führe ich ebenfalls bereits in meiner Prioratführerselektion.

Preis pro Flasche (incl. 19% MwSt.) 16,00 €
Netto 13,45 € 21,33 €/l.

 

Platz 2/10

 

Jordi Domènech; Petit Clos Penat; Priorat – Poboleda; 2011 rot;

14,5°; Grenache und Syrah; 8 Monate Ausbau

 

Tag 1 (offen): Schwarzrot – fast blickdicht. Leicht offene, sehr dunkle Nase. Am Gaumen sehr frisch, tief und nobel, baut Druck auf und macht sehr viel Trinkspaß. Komplex und sich in der Aromatik wandelnd. 95+/100 Th. Großer Wein.

Blind Runde 1: Dunkel, verführerisch und sehr harmonisch am Gaumen. In der Nase allerdings noch etwas zu verhalten für eine höhere Bewertung und für Größe. Dennoch sehr gute Anlagen, sehr vielversprechend und insgesamt mit sehr viel Spaß zu trinken. 93+/100 Th. Exzellenter Wein.

Blind Runde 2: Ist heute sehr auf der frischen und mineralischen Seite. Tief und sehr trinkig. Sehr wandelbar, baut Druck auf, wird komplexer, rassiger und aromatischer. Guter Nachhall. Legt deutlich zu. 95+/100 Th. Großer Wein.

Tag 12 (offen): Unverändert zur 3. Runde. Macht sehr viel Spaß und überzeugt einmal mehr. Wunderbar frisch und trinkig. Außergewöhnliches PGV. 95+/100 Th. Großer Wein.

(07/2016)

 

95+ // 93+; 95+ // 95+ = 94,5++++/100 Th. = 95/100 Th. Großer Wein.

WIN_20150818_093942

Dieser Wein, den ich auch in meiner Prioratführerselektion führte, ist leider “ausgetrunken”. Ich biete gegenwärtig den 2012er Jahrgang als Nachfolger an.

 

Platz 1/10

 

Germans Duran; Trosset de Porrera; Priorat – Vi de Vila Porrera; 2011 rot;

15°; Flasche 698 von 1.307

 

Tag 1 (offen): Blickdichtes Schwarzrot. Betörende sexy Porrera – Nase mit jeder Menge Kaffee, Schokokuchen, Heidelbeere. Tief und sehr komplex. Die Nase bestätigt sich am Gaumen. Süße, knackige reife und frische Frucht, hier auch Schwarzkirschen und Grillkräuter dabei. Sehr trinkig und ausgewogen. Elegantes Kraftpaket, sinnlich und verführend. 98+/100 Th. Weltklassewein.

Blind Runde 1: Leicht offene, sehr tiefe Nase, am Gaumen sehr komplex. Baut Druck auf. Sehr gut zu trinken. Hebt sich deutlich von den Vergleichsweinen der Probe ab. 96+/100 Th. Großer Wein.

Blind Runde 2: Unverändert zur ersten Blindprobe. Er dominiert die Probe mit deutlichem Abstand. 96+/100 Th. Großer Wein.

Tag 10 (offen): Unverändert zu den Blindproben und noch Potential für eine gute Zukunft mitbringend. Einer der in der Spitzengruppe des Jahrganges dazugehört. 96+/100 Th. Großer Wein.

(07/2016)

 

98+ // 96+; 96+ // 96+ = 96,5++++/100 = 97/100 Th. Weltklassewein.

 

WIN_20150818_094014

 

WIN_20150818_094023

Diesen Wein, der nur in limitierter Menge verfügbar sein wird, nehme ich im Oktober 2016 in meine Prioratführerselektion auf . Er ist bereits jetzt per Voraus-Reservierung bei mir zu bestellen.

Vorabreservierungspreis: 44,00 € pro 0,75 l Flasche incl. 19% Mehrwertsteuer

36,97 € Netto 58,67 € / l

späterer Preis: Mindestens 48,00 € / Flasche.

 

So, what do you think ?