Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 12 – Sonntag, 23.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , , ,

Sonntag im Priorat, das ist meist ein Tag, an dem man alles recht ruhig angehen lässt und so halten auch wir es. Nach ausgedehntem Frühstück fahren wir zunächst nach Falset und setzen uns ins Hostal Sport, um ein wenig ins Internet zu gehen und diverse Anfragen und Terminabsprachen machen zu können. Auch ein paar Lebensmittel

CONTINUE READING …

Verkostungsnotizen zur Fira 2017 – Teil 1

BY IN kein Priorat - Montsant, Priorat - Tourismus, Prioratwein verkostet, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers, Weinverkostungen NO COMMENTS YET , , , , , , , , , , , , ,

Die ersten Verkostungsnotizen zur diesjährigen Firatour kommen von der Nacht in den Minen von Bellmunt. Die Veranstaltung fand am Samstag vor dem eigentlichen Fira-Wochenende statt und zeichnete sich einmal mehr durch ein hohes Niveau aus. Angetreten waren die meisten Erzeuger aus Bellmunt, dazu einige aus der Nachbarchaft (Falset und El Molar), sowie zwei eingeladene Betriebe

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 11 – Samstag, 22.04.2017

BY IN News aus dem Priorat, Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Es ist ein angenehmes Erwachen im Priorat, das Wetter ist schön und das Frühstück macht Spaß. Zwar ist es noch nicht warm genug für kurze Hosen, aber wenigstens brauchen wir keine Handschuhe und keine Wintermütze mehr. Wir lassen uns alle Zeit der Welt an diesem geschenkten Tag. Und auch die beiden gestern abend getrunkenen Jura-Weine

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 10 – noch Freitag, 21.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Die Strecke ist immer wieder schön, so häufig ich sie nun auch schon gefahren bin, die Augen schweifen immer wieder umher, schon im Arantal, aber dann auch bei der Abfahrt am anderen Ende des Tunnels von Vielha. Die 3000er hier haben noch gut Schnee, aber auf der Straße haben wir diesbezüglich dieses Jahr keinerlei Probleme.

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 9 – Freitag, 21.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Endlich schöneres Wetter, erstmals war es in der Nacht nicht ganz so bibberig, die zusätzliche Decke konnte im Auto bleiben und auch während des Frühstücks müssen wir nicht mehr frieren. Ich finde endlich mal die Muße, die ganzen inzwischen getrunkenen Flaschen fotografisch zu verewigen…    Unsere 2008er Reihe aus dem Priorat.  Der Siegerwein der 2008er

CONTINUE READING …

Weinrallye #110 – Chardonnay

BY IN Allgemeines, Resterampe und Schnäppchenkiste der Prioratführerselektion, Weinrallye NO COMMENTS YET

  Ein Samsó – Day wäre mir lieber gewesen, da hätte ich meine jetzige Porrera – Verkostungsserie nicht unterbrechen müssen. Aber was tut man nicht alles, um die Weinrallye am Leben zu erhalten. Sogar Chardonnay trinken, zum Glück habe ich immer etwas Chablis im Keller und mitunter auch andere weiße Burgunder, obwohl das abgenommen hat

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 8 – Donnerstag, 20.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Erneut ist die Frontscheibe des Autos vereist, als ich aufstehe. Auch heute morgen möchte man mit Handschuhen und Mütze frühstücken. Zudem wird uns der Weg zur Toilette versperrt, weil die Brücke in den Ort gesperrt ist und wir somit eine Umleitung fahren müssen.  Dafür kommt aber die Sonne etwas raus und wir begeben uns direkt

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 7 – Mittwoch, 19.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Was für eine barbarische Kälte, auch am nächsten Morgen möchte man alles anziehen, was man findet, inklusive Handschuhe und Mütze. Das Olivenöl kann mit dem Löffel gegessen werden, die Autofrontscheibe ist vereist. Der Kaffee ist eine Wohltat, dann kommt die Sonne ein wenig in Schwung und es muss wenigstens nicht noch die Scheibe gekratzt werden.

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 6 – Dienstag, 18.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET , ,

Zum Glück hat es aufgehört zu regnen, als wir in unserer Schutzhütte frühstücken. Nahe bei gibt es auch eine komfortable Toilette, so können wir stressfrei in den Tag starten. Einen ersten kurzen Stopp machen wir in Villemotier, wo wir bei dem berühmten Bäcker frisches Brot kaufen. Für mich nach wie vor eines der besten Brote

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 5 – Ostermontag, 17.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET ,

Das Wetter lädt nicht wirklich zur Weiterfahrt ein, war es am Ostersonntag nur kalt, so ist es heute wieder kalt und nass. Die gesamte Hoffnung liegt nun darauf, dass das Wetter in Frankreich besser wird. Ich lasse Heidelberg hinter mir, zuvor habe ich noch einen Schluck draufgetankt, um bis an die französische Grenze zu kommen.

CONTINUE READING …

7 mal Priorat 2008 im April 2017

BY IN Prioratjahrgänge, Prioratwein verkostet, Weingenuss teilen - Mein Weinangebot NO COMMENTS YET , , , , , , , , ,

Im April war mal wieder Zeit, einigen 2008ern auf den Zahn zu fühlen – mit dabei auch zwei neue Musterflaschen von Mas Garrian. Am Gründonnerstag trank ich die 7 Weine blind, am Karfreitag erneut blind nach dem Ranking der ersten Runde, gemeinsam mit Kunden meiner Prioratführerselektion. Am Ostersonntag wurde gemeinsm mit Juliane Gassert vom Blog

CONTINUE READING …

Einmal ins Priorat und zurück – Das Roadbook Firafahrt 2017, Kapitel 4 – Ostersonntag, 16.04.2017

BY IN Priorat - Tourismus, Reisetagebuch eines genügsamen Genießers NO COMMENTS YET

Ein Ostersonntag in Heidelberg. Das Auto darf heute nach nur einem Fahrtag pausieren, es geht heute zu Fuß durch Heidelberg… Zum Glück regnet es nicht, auch wenn der Himmel grenzwertig ist, aber dafür will es so kalt bleiben, dass es angeraten ist, sich zu bewegen. Das tun wir auch zur Genüge. Durch ein Viertel mit

CONTINUE READING …